Zuviel über die Stränge geschlagen

Die Waage im Studio hielt mir dann heute das vor Augen, was ich bereits während meines Urlaubs an der Ostsee schwer befürchtet hatte. Ganze 3 Kilo hab ich in der Woche zugenommen :-(. So schön die Tage auch waren aber das momentan sehr miese Körpergefühl strapaziert grade heftig meinen Launepegel. Habs mir da einfach zu gut gehen lassen. Klar, wir sind jeden Tag viele Stunden spaziert aber ansonsten hab ich mich sportlich nicht betätigt. Stattdessen war ich mit meinen Eltern jeden Tag irgendwo Kuchen oder Eis essen und abends spät wurde dann im Restaurant noch kräftig zugeschlagen. Vorspeise, Hauptgang und anschließend natürlich noch einen lecker Dessert. Normalerweise mache ich Zuhause soetwas äußerst selten und bin seit meiner Bullemie-Zeit auch jemand, der seine Nahrungsaufnahme extrem kontrolliert. Aber an der Ostsee wollte ich mich von diesem Zwang nicht beherrschen lassen und versuchen, die Zeit mit meinen Eltern zu genießen. Dazu gehört eben auch das viele und gute Essen, was für meine Eltern sehr wichtig ist und für sie pure Lebensqualität bedeutet. Und da sie seit Jahren jedes Jahr dort Urlaub machen, haben sie mir dann eben alle ihre lieblings Cafe’s und Restaurant’s zeigen wollen :-). Super lecker war es ja auch, muß ich zugeben. Wenn gleich ich das Essen nicht wirklich lange genießen kann. Das schlechte Gewissen kommt verdammt schnell. Hoffe ich bin jetzt daheim wieder etwas disziplinierter und nehme die Kilos zügig wieder ab.

20 Antworten auf „Zuviel über die Stränge geschlagen“

  1. Lass das schlechte Gewissen weg. Es hat geschmeckt und Dir gut getan. 3kg in einer Woche dürfte auch viel Wasser sein (3kg Fett waeren 21’000 kcal – soviel isst Du garantiert nicht. Auch nicht bei täglich Kuchen und Eis :-).

    Jetzt einfach wieder brav darauf achten und diszipliniert mal einige Tage bewusster essen.

    Viel Glück!

  2. Hi Daniela,
    ihr habt da sicher Recht. Nur meinem Kopf kann ich das schwer klar machen :-). Der sportliche Ausgleich hat mir für mein Körpergefühl schon sehr gefehlt, das stimmt.

  3. Ich finde aber, schlechtes gewissen hin oder her, das man sich sowas durchaus mal gönnen darf..und da du ja bestimmt jetzt wieder regelmässig zum sport gehst, wird sich das nicht weiter bemerkbar machen und im nachhinein kannst du froh sein dir den luxus gegönnt zu haben „dich mal gehen zu lassen“ und zu geniessen;)

  4. Hallo JES ;o)‘
    Erst mal, sehr schöne Bilder, danke dass wir daran teilhaben dürfen…
    Und was Deine Stimmung wegen der zugenommen drei Kilo angeht, kann ich Dich sehr gut verstehen. Du denkst nur für eine Sekunde daran und schon ist die Laune im Keller. Da macht nichts mehr Spass, alles ist scheisse und man versucht um jeden Preis diese so schnell wie möglich wieder weg zu kriegen. Und ich wette Deine Mitmenschen würden Dir diese drei Kilo nicht mal ansehen. Doch es reicht schon, wenn man weiss dass da was ist was da NICHT hingehört..
    Aber Du wirst diese Kilos recht schnell wieder runter bekommen, davon bin ich überzeugt ;o)

  5. Ich find das sehr schade und bedauernswert, dass Du das gute Essen nicht einfach ohne schlechtes Gewissen genießen kannst. 🙁
    Uns geht es wie Deinen Eltern: gutes Essen = gute Lebensqualität.
    3 Kilo sind ja echt harmlos, vor allem, wenn man mal bedenkt, dass Du – Deinen Bildern nach – eh sehr sehr schlank bist.
    Aber für Deine Krankheit kannst Du ja nun mal nichts.

    Mach Dich nicht unnötig verrückt – ich schließe mich den anderen an, das bisschen hast Du ruckzuck wieder abtrainiert. Kopf hoch. 🙂

  6. Schöne Bilder! Das mit dem Essen kann ich verstehen!
    Da du aber eh wieder regelmäßig trainieren wirst, solltest du hier unbedingt 7 gerade sein lassen und es nicht schlecht reden. Die paar Kilo nimmst du eh wieder ab.. 🙂 Außerdem lecker war es…das zählt wenn mann Lebensgefühl erleben will. Ich finde es klasse das du es so genossen hast mein Freund.

    Lg Jörg

  7. Hi Steffi,
    ich finde die Einstellung von meinen Eltern, die Ihr ja auch teilt, vollkommen richtig und beneidenswert. Mir geht sicher viel an Lebensqualität durch mein Verhalten verloren. Ich kenne es nur nicht anders und es ist verdammt schwierig für mich, hier eine Veränderung zu erzielen. LG JES

  8. Hin und wieder muss man sich auch mal etwas gönnen dürfen. Das macht doch das Leben auch lebenswert. Und ich bin sicher, mit deinem Trainingsprogramm wirst du die 3 Kilos auch bald wieder runter haben.

  9. Hi Bea,
    mir geht es selber mächtig auf die Nerven und macht mich wütend, das mir mein kranker Kopf immer wieder eigentlich schöne Erlebnisse ganz schnell wieder zunichte macht. Hab da noch viel zu lernen. LG JES

  10. Ich wünsch dir jedenfalls das du das irgendwann auch mal ganz einfach nur geniessen kannst;)
    weil das muss man manchmal;)

    p.s.
    danke für die aufnahme ins Blogroll;)

Kommentare sind geschlossen.