Super Wochenende

Alles in allem war das Wochenende echt spitze und wir hatten einen riesen Spaß. Insgesamt waren 22 Kinder, 20 Erwachsene + 4 Trainern im Camp, recht voll also. Freitagabend sind wir schon auf den Kunstrasenplatz gegangen und haben unter Flutlicht die erste Trainingseinheit bzw. ein Aufwärm- und Dehnungsprogramm absolviert. Anschließend gab es ein Kennenlernturnier, bei dem wir in Sechserteams aufgeteilt wurden. Jeweils 3 Kinder und 3 Erwachsene waren in einer Mannschaft. Das Witzige an dem Turnier war, das ein geschossenes Tor nur dann zählte, wenn der Torschütze alle Vornamen seiner Teamkollegen benennen konnte. Eine super Sache um sich schnell die Namen der Leutchen merken zu können. Die Teams wurden immer wieder neu gemischt, sodass jeder mal mit jedem in einer Mannschaft gespielt hat. Danach gab es noch ein großes Torwandschießen.
Für die Kinder war um 22.30 Uhr dann Feierabend und Bettruhe angesagt, was streng von den Trainern kontrolliert und eingehalten wurde. Die Großen haben es sich dann noch einige Stunden bei einem leckeren Bierchen an der Bar gemütlich und sich vertraut gemacht. Muss sagen dass ich fast alle recht nett fand und keiner irgendwie aus der Rolle gefallen ist.
Samstag gab es um 8 Uhr Frühstück und um halb 10 war dann Treffpunkt im großen Stadion auf dem Rasenplatz. Hier haben wir uns wie am Vortag erstmal aufgewährmt und gedehnt. Anschließend gab es dann für etwa 3 Stunden Stationstraining, eine Art von Zirkeltraining bei dem unter anderem die Schußtechnik, Koordination, das Dribbeling und auch die Lauftechnik trainiert wurde. Ebenso gab es ein Elfer-und Freistoßtraining. War wirklich super interessant und hat allen wirklich gut gefallen. Es hat uns sogar nicht gestört, das es die ganze Zeit über geregnet hat, wie im übrigen am Freitag auch schon. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Pause ging es dann wieder auf den Platz und ein großes Turnier stand auf dem Plan. Jetzt wurden feste Mannschaften gebildet wobei natürlich darauf geachtet wurde, das die Väter mit ihren Söhnen in einem Team spielten. Somit spielte ich natürlich mit Robin, Jannik, Stefan zusammen + einem weiteren Vater mit seinem Sohn. Das Turnier sollte wieder an die 3 Stunden gehen wobei jede Manschaft gegen jeden antreten mußte. Hat einen super Fun gemacht und ich muss sagen, das es keine übereifrigen Väter gab, die zu hart oder unfair den Kindern gegenüber gespielt haben. Echt klasse. Geil war für uns natürlich auch, das wir das Turnier gewonnen haben und unsere Jungs super stolz waren :-).
Nachdem Turnier sind wir zurück in die Jugendherberge, haben uns geduscht und dann gab es auch schon Abendessen. Für die Väter war an diesem Abend Feierabend und Erholung bei Deutschland gegen Wales angesagt. Die Kinder mussten aber nochmal bis 22 Uhr ran und haben in der Halle Fallrückzieher und einige Tricks üben können.
Am Sonntag gab es nach dem Frühstück dann noch ein Kinder- und ein Väterturnier, wobei bereits 4 Väter wegen körperlicher Beschwerden nicht mehr antraten. Cool, jetzt waren sie losgelassen die ehrgeizigen Väter. Sie wollten ihren Söhnen zeigen was noch in ihnen steckt und haben alles gegeben. Manchmal nicht gerade mit fairen Mitteln :-). Aber ok, mir hat das soviel Spaß gemacht und ich hab ebenfalls alles gegeben.
Nach dem Mittagessen gab es dann nur noch für die Kinder ein Menschenkickerturnier, und die große Verabschiedung, bei der den Kindern feierlich Urkunden und Medaillien verliehen wurden.
Ich muss gestehen das ich froh bin dabei gewesen zu sein, auch wenn ich heute jeden meiner Knochen im Körper einzeln spüren kann und einen Muskelkater vom aller feinsten habe :-). LG JES

2 Antworten auf „Super Wochenende“

  1. Hi Bea, ja das We hat mir sehr gut getan. Hat viel Spaß gemacht mit den Kids und den Vätern. Außerdem hab ich mich selbst völlig ausgepowert. War lange nicht mehr so körperlich ko. :-). Wünsch dir auch einen guten Wochenstart.

Kommentare sind geschlossen.