Kino ist angesagt

Nach dem Büro geht es heute ja wieder nach D’dorf zur Selbsthilfegruppe. Allerdings für mich das Letztemal in der Mittwochsgruppe. Ich werde zu der SHG am Donnerstag wechseln, da ich an diesem Tag eh von morgens an in D’dorf bin, die SHG unmittelbar nach meiner Problemlösegruppe beginnt, ich viele von den Leuten schon kenne und ich somit nur noch einmal die Woche nach Düsseldorf fahren muss.
Wird heute also meine letzte Sitzung in alter Besetzung und wir werden im Anschluß noch alle gemeinsam ins Kino gehen. Glaube es wird der Film „Das Born Ultimatum“. Kennt den schon jemand von Euch? Die ersten Beiden Teile haben mir persönlich sehr gut gefallen und somit freue ich mich auch schon richtig auf heute abend.

P.S.
Spätestens am Freitag erfahre ich wohl von meiner Schwester, was jetzt aus dem Australienurlaub wird. Sie hat mich angerufen und mir gesagt, das sie sehr zuversichtlich ist, das D. doch mit ihr fliegen wird. Allerdings will er noch eine Untersuchung am Donnerstag beim Kardiologen abwarten. Bei ihm wurden Herzrhytmusstörrungen festgestellt.

Bin grad erst

zur Tür rein gekommen. Mein Chef feiert heute seinen Geburtstag und hat unsere Abteilung nach Feierabend ganz spontan zum Bowling eingeladen. Wer Zeit hatte ging mit und so waren wir insgesamt mit acht Leutchen auf der Bahn. Fand das wirklich klasse von ihm und niemand von uns hatte damit gerechnet. Er ist zur Zeit aber auch sehr gut gelaunt, da die Geschäfte ganz prima laufen und das Jahr insgesamt bis jetzt auch sehr erfolgreich war. Es war eine richtig lustige und unverkrampfte Stimmung. Alle hatten richtig viel Spaß und es wurde viel gelacht. Schön was zu essen und trinken gab es natürlich auch. War wirklich ne tolle Idee von ihm und sowas trägt zur allgemein guten Stimmung im Büro sicherlich auch bei. War jetzt grade noch mit Kimba laufen und werde mich noch ein Stündchen vor den Fernseher hocken. Bis morgen, JES

Australien

Wie ich ja geschrieben habe, hat meine Schwester die letzten Tage bei mir übernachtet um sich und D. mal die Chance zu geben, etwas Abstand zu gewinnen und zur Ruhe zu kommen. Heute wird sie wieder zurück gehen in die gemeinsame Wohnung mit D. und nochmal das Gespräch suchen. Ich würde mir wünschen, das die beiden sie sich noch eine Chance geben. Bin mal gespannt. Sie müssen jetzt auch schnell eine Entscheidung bezüglich ihrer Australienreise treffen, denn wenn ich da wirklich einspringen soll, gibt es auch für mich noch einiges zu regeln.

Traumwetter

war das heute, gell? Ich hab es nochmal richtig ausgenutzt und viel Zeit draußen in der Sonne verbracht. Und das dazu noch in ganz lieber Gesellschaft von Tanja. Wir waren nur ganz kurz auf einen Kaffee im Duisburger Innenhafen und sind dann mal nach Essen-Kettwig zum Schloss Landsberg gefahren.
Das Schloss hat einen super schönen Garten der für die Öffentlichkeit zugänglich ist und dort haben wir dann bestimmt 3 Stunden schön in der Sonne gelegen und die Seele baumeln lassen. Herrlich. Anschließend sind wir dann noch ins Eiscafé und haben uns jeder einen mörder großen Eisbecher gegönnt :-). War ein tolles Wochenende. Hier noch ein paar Bilder für Euch.

Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg
Schloss Landsberg

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche. LG JES

Gestern habe ich

einen schönen Abend mit dem Liebeskasper verbracht. Wir waren hier in Mülheim im Franky’s und haben es uns gut gehen lassen.

Wasserbahnhof

Wasserbahnhof

Wasserbahnhof

Dank des super Wetters haben wir lange im Biergarten sitzen können und sind erst als es zu frisch wurde, hoch in den Cuba Club. Ist immer klasse wenn wir uns sehen. Super entspannt und total vertraut, als wenn wir uns schon Jahre kennen würden. Immer wieder gern Jörg :-).

Heute bin ich dann als erstes in den Baumarkt und hab für meine Waschmaschine einen neuen Schlauch und die neue Befestigungsschelle für kleines Geld gekauft. Jetzt ist wieder alles in Ordnung und ich bin heil froh, das ich nochmal um den Kauf einer neuen Maschine umher gekommen bin.
Anschließend bin ich dann schnell ins Fitnessstudio. Hab bewusst nur ein kurzes Programm absolviert, da ich das tolle Wetter noch zum Motorrad fahren nutzen wollte. Dazu ist es dann aber nicht gekommen, denn ich war keine 2 Minuten daheim als mein Vater anrief. Er lud meine Schwester und mich in den Duisburger Innenhafen ein. Wollten uns ja eigentlich erst Morgen treffen aber naja, so ist das halt in unserer Familie. Kommt immer anders als geplant :-). Aber ich muß sagen, es war ein richtig schöner Nachmittag, der auch erst vor knapp einer Stunde sein Ende fand. Wir haben zunächst draußen am Cafe Cuba gesessen, schön was getrunken, erzählt und uns das Geschehen auf der Flaniermeile betrachtet. Später sind wir dann rüber ins Bolero und haben super lecker Tapas und Paella gegessen. Bin bis oben hin voll und kann mich kaum bewegen :-). Fand die Stunden mit meinen Eltern und meiner Schwester richtig schön und kurzweilig. War ein rundum schöner Tag für mich. LG JES

Glück gehabt

Da hattet ihr lieben Bloggerfreunde mal wieder Recht was meine Waschmaschine betrifft. Hab mich nach Feierabend mal dran getraut und die Rückwand abgeschraubt. Der Schlauch ist tatsächlich der Übeltäter. Direkt am Anschlußstück ist er gerissen. Da er insgesamt sehr porös aussieht, tausche ich den wohl besser ganz aus. Dachte erst, das ich vielleicht nur das gerissene Stück abschneide, lang genug ist er ja. Ich gehe doch lieber auf Nummer sicher :-). Eine neue Befestigungsschelle werd ich gleich mit kaufen, denn das alte Teil ist total verrostet. Etwas Flüssigkeit muss da offensichtlich schon länger austreten. Mache mich Morgen mal auf in den Baumarkt. Da ich gleich den Liebeskasper treffe, schaffe ich das heute nicht mehr. Nochmals vielen Dank für Eure Tips. LG JES

Was steht an am Wochenende

Großes geplant hab ich bisher noch nicht. Nach Feierabend werd ich doch nochmal versuchen heraus zu finden, was mit der blöden Waschmaschine los war. Vielleicht reichen meine beschränkten handwerklichen Fähigkeiten ja aus und ich kann das Problem lösen :-). Am Abend treffe ich den Liebeskasper und wir gehen endlich mal wieder ein Bier trinken. Bin gespannt was es alles Neues bei ihm zu berichten gibt. Kann sein das ich ihn dann am WE nochmal gemeinsam mit seinem Sohn Jan treffe und wir mit Kimba eine Runde drehen. Ansonsten soll ja angeblich das Wetter recht gut werden, sodass ich sicher auch noch eine Motorrad Tour machen werden. Sonntag gehen meine Schwester und ich mit unseren Eltern irgendwo lecker essen. Die haben gestern Abend noch bei mir angerufen und uns eingeladen. Euch allen wünsche ich jedenfalls ein super schönes Wochenende. LG JES

Shit, kann ich jetzt nicht gebrauchen

Als ich vorhin von der Therapie gekommen bin habe ich gleich eine Maschine Wäsche angeschmissen. Derweil ist meine Schwester schon mal mit Kimba raus zum laufen. Während ich schön entspannt vorm Fernseher sitze und Fußball schaue, kommen die Beiden zurück und ich höre meine Schwester im Flur schreien: „Was ist den hier passiert? Der Flur steht unter Wasser.“ Ich spring auf, renn in den Flur und seh die Bescherung. „Scheiße, die Waschmaschine“. Im Badezimmer sah es logischerweise noch viel schlimmer aus. Hab sofort die Maschine ausgeschaltet, Aufnehmer und Eimer gegriffen und gewischt was das Zeug hält. Könnte kotzen. Zum Glück ist der Badezimmerboden gefliest und im Flur liegt Laminat. Mittlerweile haben wir alles wieder trocken gelegt aber die scheiß Waschmaschine ist wohl hin. Das Wasser muss irgendwo unten raus geschossen sein, wo genau weiß ich nicht. War irgendwie alles nass. So ein Käse, das brauch ich jetzt mal gar nicht. Der Einzige der Spaß hatte war Kimba. Der hüpfte lustig im Wasser umher :-(. Gut, irgendwann haben meine Schwester und ich dann auch lachen müssen als wir auf den Knien rutschend die Aufnehmer schwangen und der Hund ständig um uns herum sprang. Er dachte wohl tatsächlich das wär ein neues Spiel :-). Naja, da die Waschmaschine bestimmt ihre 10 Jahre auf den Buckel hat, werd ich mir wohl oder übel eine Neue zulegen müssen. Ich hasse so ungeplante Anschaffungen die mal so gar nicht in den Finanzplan passen.

Sieht nicht gut aus!

Hab vorhin meine Schwester angerufen um zu hören,wie es ihr geht und ob es gestern noch zu einem Gespräch gekommen ist. Sie ist wirklich völlig am Boden zerstört und das Ganze nimmt sie sehr stark mit. Ein Gesprächsversuch gestern endete in einer heftigen Auseinandersetzung mit gegenseitigen Vorwürfen. Denke bei Beiden liegen derzeit die Nerven blank und so hab ich ihr angeboten, das sie für ein paar Tage bei mir übernachten kann wenn sie möchte. Vielleicht ist es ja gut wenn die sich eine Zeit lang nicht sehen, sich beruhigen und wieder einen klaren Kopf bekommen können. So haben Beide auch die Möglichkeit mal ganz in Ruhe und jeder für sich darüber nachzudenken. Weiß nicht ob das etwas bringt aber einen Versuch ist sowas doch wert, oder? Meine Schwester hat sich zumindest über mein Angebot gefreut und denkt schon, das sie es annehmen wird. Sie möchte allerdings erst noch heute Abend mit D. darüber sprechen und wird dann wohl anschließend bis Sonntag zu mir kommen. Wirklich schade wenn es tatsächlich komplett aus sein sollte mit den Beiden. Hätte ich niemals mit gerechnet. Sie waren dann jetzt 8 Jahre zusammen und kennen sich bereits 16 Jahre. Hoffe nach wie vor, die Beiden bekommen ihre Probleme noch in den Griff und geben der Beziehung eine Chance.

Familienbeistand

Noch auf der Arbeit bekam ich eine Nachricht von meiner jüngeren Schwester in der sie mich bat, nach der Arbeit zu ihr zu kommen. Sie bräuchte dringend jemanden mit dem sie reden könnte. Hab dann nach Feierabend nur schnell Kimba abgeholt, bin ne Runde mit ihm gelaufen und dann schnell zu meiner Schwester. Als sie mir mit total verweinten Augen die Türe öffnete und mir völlig aufgelöst in den Arm fiel, war ich zunächst völlig verunsichert und hab versucht sie zu beruhigen. Wusste ja immer noch nicht was los war und eigentlich ist unser Verhältnis zueinander mittlerweile zwar wieder besser aber doch nicht so innig, wie das zwischen mir und meiner älteren Schwester. Nachdem sie sich dann etwas beruhigt hatte sagte sie mir, das sich ihr Lebensgefährte D., den ich sehr gern mag und mit dem sie nunmehr seit 8 Jahren zusammen ist, von ihr trennen wird. War für mich schon auch ein Schock war, denn ich habe fest damit gerechnet, das die Beiden sicher bald heiraten würden. Warum er sich von ihr trennen möchte bzw. gestern getrennt hat, konnte sie mir nicht genau sagen. Eine klare Begründung hat er ihr scheinbar nicht gegeben und lediglich gemeint, das es nicht an einer anderen Frau läge. Mehr kam von D. zu diesem Thema noch nicht. Hab sie dann einfach erzählen und sich weiter in meinen Armen ausweinen lassen. Was sollte ich da auch anderes machen? Kam mir irgendwo völlig hilflos vor und wusste nicht was ich sagen sollte. Letztlich war ich ja was ihre Beziehung angeht auch gar nicht so sehr involviert, als das ich hätte da irgendwie Stellung zu nehmen können. Sie erzählte mir dann noch das die Beiden ja ab 5 Oktober für 4 Wochen gemeinsam nach Australien fliegen wollten. Eine Rundreise die komplett gebucht und bezahlt ist und die er jetzt nicht mehr antreten möchte. Sie will aber auf jeden Fall fliegen, da sie sich zum Einen seit Monaten auf diese Reise freut und sie komplett organisiert hat. Und zum Anderen würde sie die 4 Wochen Urlaub zuhause nicht durchstehen in der gemeinsamen Wohnung. Ich kann sehr gut verstehen, das sie weg will um etwas anderes zu sehen und vielleicht den Kopf ein wenig frei zu bekommen. Allerdings hat sie Angst die Reise alleine zu unternehmen, da etliche Dinge geplant sind, bei denen sie viele Kilometer mit dem Leihauto quasi durch die Wildnis zurücklegen muss. Sie hat Angst davor alleine zu sein wenn etwas passieren würde. Auch das kann ich nachvollziehen und ich hätte auch kein gutes Gefühl dabei, sie da alleine zu wissen. Letztlich bat sie mich, wenn D. es sich nicht doch noch anders überlegen sollte, mit ihr gemeinsam die Reise anzutreten. Alles Finanzielle würde sie übernehmen und ich würde ihr einen großen Gefallen tun wenn ich ja sage. Jetzt war ich erstmal sprachlos und ich war auch nicht in der Lage, ihr sofort eine klare Antwort zu geben. Natürlich will ich jetzt für sie da sein aber so einfach vier Wochen hier weg und dann noch so kurzfristig…., wie soll das gehen? Da ist mein Hund, der Job und die Therapie. Und will ich das überhaupt? Bin eigentlich nicht so der Reisefreudige. Australien ist verdammt weit weg und 4 Wochen sind für mich eine sehr lange Zeit was eine Reise betrifft. Bin sicher viele von Euch würden jetzt sagen ist doch klasse. Australien ist ein Land, was nicht jeder zu sehen bekommt und viele träumen davon, einmal in ihrem Leben dort Urlaub machen zu können. So war ich allerdings noch nie. Mich zieht es nicht so in die Ferne. Ich habe ihr jedenfalls gesagt das ich da noch drüber schlafen muss und ja dann auch einige Dinge für mich zu klären sind. Zudem ist es ja durchaus möglich, das sich D. das Ganze nochmal überlegen könnte denn er verhält sich, nachdem was sie mir erzählte, nicht so, als sei seine Entscheidung wirklich endgültig. Zuviel spricht für mich dafür, das es eine Kurzschlussreaktion aufgrund eines Streites war. Sicher wird bei ihnen einiges im Argen liegen aber es ist von beiden Seiten nie richtig darüber gesprochen worden. Das lässt mich letztlich hoffen, das es vielleicht doch noch die Chance gibt, über ein klärendes Gespräch die Beziehung zu retten. Meine Schwester meinte sie hätte versucht ein Solches zu führen aber D. blocke nur ab. Ich habe ihr geraten es dennoch einmal zu versuchen und ihm klar zu machen, wie wichtig es für dich ist. So ein Urlaub ist vielleicht auch eine Chance, wieder zueinander zu finden. Ab von dem normalen Alltags- und Arbeitstress und dazu in einer sehr schönen fremden Umgebung wo es viele Dinge gibt, die sie gemeinsam unternehmen würden. Das hat sie auch verstanden und es wäre ihr natürlich auch viel lieber, wenn D. sie begleitet und es doch noch eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft geben könnte. Sie wird jetzt versuchen noch einmal das Gespräch mit D. zu suchen und ich hoffe sehr, das sich alles zum Guten für die Beiden wendet. Sollte das allerdings nicht der Fall sein, muss ich mich entscheiden ob ich sie begleite oder nicht.