Nachdem

ich gestern aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses und Schlafentzug fast den ganzen Tag out of order war, gehts mir heute wieder recht gut. Obwohl die erste komplette Nacht in der neuen Wohnung für mich noch sehr ungewohnt und unruhig war. Denke aber das ist völlig normal und wird sich geben. Im Büro läuft es zur Zeit auch recht ordentlich, um es vorsichtig auszudrücken. Vielleicht versuche ich in ein – zwei Wochen mal die Stundenzahl zu erhöhen um zu sehen, wie ich dann klar komme. Druck diesbezüglich wird mir aber keiner gemacht. Nur das finanzielle könnte ausschlaggebend für meine Entscheidung sein. Ich verdiene logischerweise durch die geringe Stundenzahl deutlich weniger Geld und muß jeden Monat auf Erspartes zurück greifen. Noch brennt es nicht aber irgendwann neigt dieser Puffer auch mal dem Ende zu.
Glücklicherweise habe ich mir für die neue Wohnung nicht allzu viel Neues anschaffen müssen. Denke die muß auch nicht von Beginn an perfekt eingerichtet sein. Hier kann ich nach und nach immer mal wieder was dazu kaufen. Allerdings brauchte ich noch Lampen für die Küche, das Wohn- und das Schlafzimmer, welche ich mir eben recht günstig gekauft habe. Werd mich jetzt mal mal mit meinen 2 linken Händen ans Werk machen. Euch allen einen schönen Wochenbeginn. LG JES

10 Antworten auf „Nachdem“

  1. Tja das dauert alles bis es wirklich wohnlich und harmonisch ist! Ich könnte auch immer noch Nippes kaufen aber das kann auch zu einem Faß ohne Boden werden!

    Also holt man sich nach und nach was und man kann sich dann jeden -monat ein bissel mehr freuen! *g

    Paß auf dich auf! *G

Kommentare sind geschlossen.