Gemischte Gefühle – Wochenendaktionen

Am Wochenende werde morgen Ulli und Henning treffen. Wir gehen in 2 verschiedene Schlößer um uns die Location selbst anzuschauen und um in einem schon mal die Menue-Folge zu testen die es auf der Hochzeit der Beiden geben könnte. Selbst hier, bei der Hilfe der Organisation der Hochzeit habe ich diese Panikgedanken ich könnte auch hier was falsch machen. Letztlich weiß ich, das die Beiden die letzte Entscheidung treffen und wir nur mit unserer Meinung und unserem Rat zur Seite stehen. Trotz allem setze ich mich selbst hier schon wieder unter Druck. Kann schlecht beschreiben wie ich das meine. Sonntag bin ich bei meinen Eltern zum essen eingeladen. Wir wollen uns darüber unterhalten wie es mit den Familiengesprächen in Therapie weitergehen kann. Zeitlich und welche Dinge priorisiert behandelt werden müssen.

Heute Nachmittag wieder zur Arbeit. Ich freue mich, das es zur Zeit so gut funktioniert. Ich entwickel trotz allem wieder echte Existenzängste. Einerseits weiß ich nicht wann ich in der Lage bin wieder voll zu arbeiten und andererseits wird die finanzielle Situation auch immer angespannter. Macht mir schon Angst. Ich hasse das, wenn meine Denkmaschine mich so runterzieht. Schön das es die Formel eins und die Spielkonsolen zum abschalten gibt 🙂

Euch ein schönes Wochenende…

4 Antworten auf „Gemischte Gefühle – Wochenendaktionen“

  1. Das hört sich dochmal nach einem aufregenden Wochenende für dich an. Ich finde man merkt aber das du seit dem verlassen der Klinik in deinem erzählen immer negativer wirst. Steuer dagegen mein Freund.

    Lg Jörg

  2. @LK
    Ich kann mich dem auch nciht wirklich entziehen. Ich habe Angst das mein Leben rein finanziell und organisatorisch und gesundheitlich den Bach runter geht. Momentan ist es sehr anstrengend die Kraft aufzubringen die Nötig ist um alles zu meistern.

    Lg J-E-S

  3. Da hat der Jörg leider recht. 🙁 Das fällt beim lesen sofort auf.
    Ich kann mich eigentlich nur dem anschließen, was die anderen Dir schon in anderen Kommentaren geschrieben haben.
    Letzten Endes kann man als Außenstehender auch nicht wirklich viel dazu sagen, wenn man nicht in der gleichen Situation ist.
    Du machst Dir aber auf jeden Fall viel zu viele unnötige Gedanken, wie z.B. mit der Hochzeit. Denn wie Du schon selber schreibst: Du kannst Ratschläge, Tipps abgeben und Deine eigene Meinung kundgeben, aber die Entscheidung zum Schluss treffen die beiden allein. Da kannst Du eigentlich gar nichts falsch machen.
    Mach Dich nicht unnötig verrückt.
    (Aber ich weiß, das ist viel leichter gesagt als getan.)

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall auch ein schönes Wochenende, viel Spaß beim Schlösser besichtigen und beim zocken! 😉

Kommentare sind geschlossen.