31. August 2007

Kurzer Abriss – Party gestern und Hochzeit gleich…

Filed under: Allgemein,Freizeit,Freunde,Romantisches,Witziges,Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 07:23

Bin heute morgen richtig kaputt…So anstrengend und doch so witzig war selten eine Party. Um Drei, also vor ca. 5 Stunden war ich erst zu Hause. Bin extra früher aufgestanden um kurz im Blog etwas zu hinterlassen. Muss um 10 Uhr am Standesamt sein. Gestern in Düsseldorf und Köln sehr schöne Kneipen sowie Cafe´s kennengelernt. Gute Stimmung bei beiden Gruppen und sehr witzige Spiele. Natürlich durfte für Beide Freunde nicht fehlen, spielerisch fremden Männern ein Kleidungsstück abzujagen. Heten wie Schwulen… Daneben gab es Extrapunkte für Kuss-Sammeln egal von wem und für jede Bier-Runde die für fremde Liebespaare geworfen wurde, gab es auch nochmals Punkte. Punkte haben wir vergeben um in Köln dem Sieger den für uns hübscheren Stripper zu schenken…und um Ihn von weiteren Bierrunden zu erlösen…
Ulli der ältere von beiden gewann diesen Spielmarathon. Daher bekam er auch den farbigen Stripper.

In Köln selbst gab es soviele Locations in denen man sich als Hete recht verlassen vorkam, das wir recht oft hinnahmen vom gleichen Geschlecht angegraben zu werden 🙂 Hatte auch was witziges… Jetzt erst mal in Schale werfen und fit machen für das „Ja-Wort“. Herrlich zuzusehen wenn man nicht selber ran muss. Zwischen der Trauung und der Feier die ab Nachmittags beginnt, wird es einen kleinen Brunch für die engsten Freunde und Familie geben und eine kleine Pause um sich umziehen zu können. Vielleicht melde ich mich da nochmals. Bis morgen. Allen ein schönes Wochenende.

30. August 2007

Junggesellenabschied

Filed under: Allgemein,Freizeit,Freunde,Witziges — Jung Ewig Sucht @ 07:35

Morgen ist es endlich soweit für die Jungs. Die Hochzeit steht vor der Tür. Ganz soweit sind wir allerdings noch nicht und somit feiern wir heute erstmal Junggesellenabschied mit Ulli und Henning, meinen beiden homosexuellen Freunden. Extra für den Abend haben wir uns einige Spiele einfallen lassen. Wir werden insgesamt mit 18 Leuten unterwegs sein wobei jeweils 8 mit einem der beiden losziehen werden. Geplant ist zunächst folgendes für den Abend: Um 19 Uhr sind wir alle in der Altstadt von Düsseldorf. Wir trennen uns in zwei Gruppen und ziehen zum anwärmen bis ca. 20.30 Uhr durch die Kneipen. Dann treffen wir uns wieder und fahren alle gemeinsam nach Köln wo wir schätzungsweise gegen 21.15 Uhr einlaufen werden. Wieder trennen wir uns und jede Gruppe zieht für sich alleine los. Gegen 23 Uhr treffen wir uns dann vor einem bestimmten Cafe, keine Ahnung wie das heißt. Da muß ich Ulli`s Bruder nochmal fragen. Freunde von den Beiden haben das vorgeschlagen da sie in Köln wohnen und den Besitzer gut kennen. Innerhalb des Cafe’s gibt es einen Partyraum, der um Mitternacht für die Stripshow genutzt wird. Da Beide Junggesellenabschied feiern, bekommen auch Beide ihren eigenen Stripper von uns geschenkt. Das kann ja was geben. Die Heteros in unserem Kreis werden wohl nur im Bereich Alkohol auf ihre Kosten kommen. Haha. Strippende Frauen sind jedenfalls keine geplant :-). Egal, Hauptsache wir feiern alle schön und das Brautpaar hat viel Spaß. Wir haben das Ende mal so für 2 Uhr angedacht, da wir wegen der Hochzeit am Freitag ja gegen 9 Uhr spätestens aus den Federn müssen. Es will ja niemand zu spät zur Trauung kommen und besonders nicht Ulli und Henning :-).
Ich sag dann mal bis morgen. Muss jetzt gleich in die Klinik nach Düsseldorf und werd es heut wohl nicht mehr schaffen zu bloggen. Wenn ich kann, hinterlasse ich einen kleinen Abriss sonst am Wochenende…. LG JES

29. August 2007

Schöne Überraschung

Filed under: Freunde,Witziges — Jung Ewig Sucht @ 13:37

Auf dem Heimweg von der Arbeit rief Frank an, mein ältester Freund, den ich noch von der Grundschule her kenne. Wir telefonieren zwar hin und wieder aber gesehen haben wir uns jetzt schon länger nicht mehr. Er fragte ob ich Zeit hätte da er gerade beruflich in Mülheim unterwegs sei und mich gern besuchen würde. Ich hab ihm den Weg zu meiner neuen Wohnung beschrieben und als ich dort ankam, war er bereits auch schon da. Ein Mitbringsel gabs dann auch gleich für mich. Frank arbeitet für eine Kaffeefirma und hat mir 2 Kartons a 12 Pakete Kaffee geschenkt. Genau das Richtige für mich alte Kaffeetante :-). Klasse!! War richtig schön ihn mal wieder persönlich zu sehen und zu quatschen. Vor allem haben wir über das geplante Klassentreffen gesprochen und das Sven, der das Ganze organisieren will, mittlerweile schon 9 ehemalige Mitschüler aufgetrieben hat, die alle großes Interesse bekunden. Selbst wenn es dabei bleiben würde, wären wir damit schon mit 12 Leuten. Wir können also davon ausgehen, das unser Treffen tatsächlich stattfinden wird und nur noch ein entsprechender Termin gefunden werden muss. Coole Sache, auf die ich mich jetzt schon sehr freue. Nach einer Stunde musste Frank dann leider wieder zu seinem nächsten Termin aber er hat anscheinend zukünftig öfter mal in Mülheim zu tun. Denke wir sehen uns somit auch bald wieder. Für den Rest des Tages habe ich nicht viel geplant. Ausgiebig mit Kimba laufen, ins Studio trainieren gehen und heute Abend werde ich mir wohl das Bremen Spiel ansehen. Euch allen wünsche ich noch einen schönen Tag. LG JES

28. August 2007

Kurze Reise in die Vergangenheit

Filed under: Stöckchen — Jung Ewig Sucht @ 11:34

Bei BeGu und Miri habe ich dieses Stöckchen gesehen und möchte mich auch mal daran versuchen :-).

1. Vor 1 Jahr?

Befand ich mich noch im Praktikum bei meinem derzeitigen Arbeitgeber. Ich war super nervös, aufgeregt und wollte unbedingt diesen Job. Zum 01. September bekam ich dann meine Festanstellung. Aus heutiger Sicht kann ich sagen, das ich mit der Firma und vor allem mit meinem Chef großes Glück gehabt habe.

2. Vor 5 Jahren?

2002 musste ich zum zweiten Mal in meinem Leben für 6 Wochen in eine psychosomatische Klinik nachdem ich einen heftigen Zusammenbruch erlebt hatte. Ich kam wieder auf die Füße und hab weiter gekämpft. Kontaktabbruch zu meinen Eltern.

3. Vor 10 Jahren?

1997 wanderte meine damalige Freundin nach Amerika aus, um bei ihrem Vater zu sein. Habe sehr lange darunter gelitten da ich noch für keine Frau soviel empfunden hatte. Mein Glück: Kimba fand seinen Weg zu mir und wir haben uns beide sehr gut getan. Ebenso trennte ich mich 1997 von meinen langen Haaren, was ich anschließend zu tiefst bereut habe :-(.

4. Vor 15 Jahren?

1992 landete ich nach einem gescheiterten Selbstmordversuch das erste Mal in der Klinik. Denke es war auch eher ein Hilfeschrei als ein ernsthafter Versuch, mit allem schluß zu machen. Diese 6 Wochen in der Klinik taten mir sehr gut. Habe gelernt mich zu öffnen, über meine Ängste und Probleme zu reden, viele nette Menschen kennen gelernt und mich verstanden gefühlt. Denke gern an diese Zeit zurück.

5. Weißt Du noch etwas aus Deiner Kindheit? Wenn ja, was?

Natürlich, mir fallen ne Menge Dinge aus meiner Kindheit ein. Das meiste ist leider nicht so schön. Aber es würde hier jetzt den Rahmen sprengen wenn ich damit anfange und sicherlich möchte ich mich auch an vieles gar nicht mehr erinnern. Schönes gab es sicherlich auch, wie bspw. der Gewinn der Schulmeisterschaft im Dreikampf mit 9 Jahren oder der Gewinn eines Jugendtennisturniers auf Mallorca mit 11 Jahren.

27. August 2007

Ärger mit dem neuen Telefon/Internet Anbieter

Filed under: Allgemein,Ärgerliches — Jung Ewig Sucht @ 15:06

Ich habe ja kürzlich meinen Anbieter für Telefon und Internet gewechselt und war auch sehr froh, das nach meinem Umzug die Leitung gleich stand. Allerdings kamen von den zugesagten 6 Mbit nur 3,4 bei mir an, was ich sofort per E-Mail reklamiert habe. Ohne eine Antwort darauf zu bekommen stelle ich dann gestern fest, das man meinen Tarif von DSL6000 auf DSL2000 umgestellt hat. Eine telefonische Rückfrage bei der Kundenhotline brachte mir dann die Aussage, ich hätte dies doch schriftlich so beantragt. Etwas angesäuert bestand ich darauf mir diesen schriftlichen Antrag doch einmal per E-Mail zukommen zu lassen, was logischerweise nicht gehen konnte, denn er existiert ja gar nicht. Der Kundenbetreuer selber druckste nur herum und konnte mir für die Umstellung meines Tarifes dann auch keinen plausiblen Grund nennen. Um aus dieser Situation heraus zu kommen verband er mich mit der Technik, die letztlich die Umstellung durchgeführt haben. Hier erfuhr ich dann, das sie mir lediglich mit DSL2000 eine sichere und standfeste Leitung anbieten könnten und gemäß ihren Geschäftsbedingungen, die Umstellung meines Tarifes veranlasst haben. Das ich diesbezüglich schriftlich nicht informiert wurde, bedauerte der Techniker und tat dies mit einem Versehen ab. Ist ja klasse. Mein Grund zum Wechseln war der, das mir dieser Anbieter eine schnelle 6000er Leitung zusicherte und aufgrund einer Vorprüfung meinen Auftrag auch annahm. Jetzt, wo der Vertrag unter Dach und Fach ist rudern sie zurück und können mir nur ein drittel der zugesicherten Leistung bieten. Was sag ich, es sind real sogar noch weniger denn von den 2 Mbit kommen nur 1,1 Mbit hier an. Zu allem Ärger bekomme ich dann heute noch die erste Abrechnung in der sie „selbstverständlich“ den teureren 6000er Tarif berechnen. Grrrrr. Mir schwillt der Kamm! Werd meinen Unmut über das Geschäftsgebaren jetzt mal schriftlich festhalten und an die Geschäftsführung schicken. Die brauchen nicht glauben das ich für eine Leistung bezahle, die mir der Verein nicht zur Verfügung stellt. Hab aber auch keine Lust mich wieder mit der kostenpflichtigen Hotline auseinander zu setzen um da letztenendes eh nichts erreichen zu können. Weiß auch nicht ob ich aufgrund dessen aus dem Vertrag rauskommen könnte bzw. ob mir überhaupt damit geholfen wäre. Dann würde ich sicher ein paar Wochen ohne Telefon und Internet da stehen. Ätzend

26. August 2007

Das Wochenende

Filed under: Familie,Freunde,Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 19:30

neigt sich dem Ende zu und ich bin mit meinem rundum zufrieden. Der Samstagabend mit Tanja war super schön. Wir haben zunächst gemeinsam gekocht und uns nach dem Essen noch 3 DVD-Filme angesehen, die sie mitgebracht hatte. Sie ist so ziemlich die einzige Frau die ich kenne, mit der man richtig gemütlich vor dem Fernseher hocken und sich entspannt einen Film ansehen kann. Kein Gerede, keine Fragen, keine Ablenkung vom Film :-). Ich genieße das richtig. Da es sehr spät wurde bis wir alle Filme durch hatten, ist Tanja dann auch gleich bei mir geblieben und hat bei mir übernachtet. Wir sind nicht zusammen und dennoch so miteinander vertraut und verbunden, das wir die Nacht gemeinsam aneinander gekuschelt in meinem Bett verbrachten, ohne das dabei mehr passiert ist oder passieren sollte. Es war einfach nur schön und wir haben es beide sehr genossen. Es ist auch irgendwie viel mehr als nur „Freundschaft“, was uns miteinander verbindet. Denke das wir beide, ohne aber das wir darüber geredet haben, schon daran glauben das wir zusammen gehören und irgendwann auch den zweiten Versuch wagen werden. Ich für meinen Teil glaube da jedenfalls fest dran.
Heute morgen bin ich dann sehr früh mit Kimba laufen gegangen und habe auf dem Rückweg frische Brötchen vom Bäcker mitgebracht. So ein ausgiebiges Frühstück zu Zweit ist ja auch etwas sehr schönes :-). Gegen Mittag ist Tanja dann heim gefahren und ich ab ins Sportstudio (die vielen Kalorien wieder verbrennen 🙂 ).
Am Nachmittag mußte ich meinen Vater dann doch nochmal ins Krankenhaus fahren, da er es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten hat. Ich weiß nicht was mit seinem Gips nicht in Ordnung war, jedenfalls wurde der aufgeschnitten und er bekam einen Neuen. Vermutlich saß der nicht richtig oder war zu stramm, keine Ahnung. Den Abend verbringe ich jetzt allein und werd wohl auch früh im Bett verschwinden. Muß noch etwas Schlaf nachholen. Bis morgen. LG JES

25. August 2007

Übermütig

Filed under: Fitness,Freizeit,Freunde,Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 18:13

Ich spiele ja jetzt jeden Samstag von 10-12 Uhr in dem Altherrendoppel meines Vaters mit, wo jetzt altersbedingt vorwiegend der Spaß und nicht die Leistung im Vordergrund steht. Und Spaß bereitet mir persönlich Tennis immer, wobei auch die verbale Kommunikation auf dem Platz äußerst witzig ist. Jetzt ist allerdings mein Vater mit seinen 67 Lenzen (nach mir der Jüngste der Truppe) immer noch fest in dem Glauben, er sei ein junger Hecht und spielt äußerst ehrgeizig. Sein übereifer wurde dann heute mal wieder bestraft. Er hat sich auf die Nase gelegt und sich den Arm gebrochen. Übrigens zum dritten mal in 1,5 Jahren. Jedesmal beim Tennis. Ich habe ihn dann ins Krankenhaus gefahren und dort wurde ein Dreifachbruch des linken Armes diagnostiziert. Ziemlich mies gelaunt mit starken Schmerzen und fettem Gips brachte ich ihn anschließend nach Hause. Schätze das wird für meine Mutter jetzt wieder eine sehr anstrengende Zeit denn seitdem er Rentner ist, geht er 4x die Woche zum Tennis und verbringt viel Zeit im Club. Zuhause fällt ihm die Decke auf den Kopf und er braucht die Bewegung, sonst wird er ziemlich unentspannt. Naja, das kenne ich von mir selbst ja auch sehr gut. Ich hoffe er läßt es in Zukunft etwas ruhiger angehen, wie seine Tenniskollegen es ja auch machen.
Ansonsten war ich noch 2 Stunden im Sportstudio und bin anschließend mit Kimba ab ins Grüne. Ein schöner Abend steht mir auch noch bevor denn Tanja rief mich am Nachmittag an und kommt gleich mit 3 Filmen vorbei. Da freue ich mich sehr drauf. Bevor der erste Film eingelegt wird werden wir noch gemeinsam etwas leckeres kochen und ich bin sicher, das wir einen richtig schönen Abend verleben werden. Wünsche Euch noch einen tollen Samstagabend. LG JES

24. August 2007

Wochenende

Filed under: Freizeit,Freunde,Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 10:10

steht vor der Türe und das Wetter so klasse werden. Allerdings weiß ich bisher noch überhaupt nicht, was ich denn mal unternehmen könnte. Tennis und Sportstudio stehen wie jeden Samstag auf dem Programm aber danach…? In Essen ist ja die Loveparade aber ich hab irgendwie Angst davor mich in die Menschenmengen zu stürzen. Klar würde mich das interessieren mal dabei zu sein, coole Musik hören und abgefahrene Leute sehen. Aber ich denke soweit bin ich noch nicht und würde eine Panikattacke nach der Anderen bekommen. Und wie soll ich dann so schnell da wegkommen, wenn sie auftreten? Ne, das lasse ich lieber. Bin von unserem Liebeskasper schwer beeindruckt der, so wie es aussieht, ganz allein zu der Veranstaltung geht und sich den Massen aussetzt. Bei solchen Gegebenheiten wird immer sehr deutlich, wie sehr mich meine Ängste auch in meinem Privatleben einschränken und das sie mir sicher ne Menge Lebensqualität rauben. Es gibt viele Dinge die ich gern mal erleben oder einfach nur ausprobieren möchte, zu denen es aber nicht kommt weil mich vorab die Angst davor schon voll im Griff hat. Mal mir Scenarien aus von Dingen die alle passieren könnten….., Wahnsinn! Wenn ich darüber nachdenke stimmt mich das schon sehr traurig und es wird mir wieder bewusst, das ich noch einen langen Weg vor mir habe. Naja, bevor ich mich den Gedanken jetzt ganz hingebe und meine Stimmung gen Keller sinkt, versuche ich mir besser mal was zu überlegen wie ich das schöne Wetter mit Aktivitäten nutzen kann, die mir leichter fallen. Wünsch Euch allen ein schönes und sonniges Wochenende. LG JES

23. August 2007

Klassentreffen

Filed under: Allgemein,Witziges — Jung Ewig Sucht @ 18:42

Ich bin heute Mittag von einem Anrufer überrascht worden, dessen Namen ich zunächst überhaupt nicht zuordnen konnte :-). Hat bestimmt 2 Minuten gedauert eh es dann doch in meinem Kopf geklingelt hat. Sven L., ein ehemaliger Mitschüler von mir aus der Grundschule. Gott, ist das lange her. Jedenfalls versucht Sven grade ein Klassentreffen auf die Beine zu stellen und ist bemüht, die ganzen Leutchen irgendwie ausfindig zu machen. Meine Handynummer hat er von Frank, dem Einzigen zu dem ich noch Kontakt aus der Zeit habe. Wir haben bestimmt eine halbe Stunde lang gequarkt wie es einem so ergangen ist in den Jahren und was man momentan treibt. Die Idee an sich finde ich eigentlich ganz gut und ich werde auf jeden Fall dabei sein, sollte ein Klassentreffen zustande kommen. Fänd ich schon interessant die Leute mal wieder zu sehen und zu hören, was aus ihnen geworden ist. Ich bekomme zwar kaum mehr einen Namen ins Gedächtnis, geschweige denn das passende Gesicht dazu, aber egal. Wenn man sich dann gegenübersteht, sind die Erinnerungen sicher wieder da. Mit mir hat er jetzt insgesamt erst vier Leute erreicht und wir waren wohl damals mit 22 Kindern in der Klasse. Bin mal gespannt wie viele Sven da zusammen trommeln kann. Wir bleiben jedenfalls in Kontakt und ich würde mich wirklich freuen, wenn es klappt. War bisher noch auf einem Klassentreffen. LG JES

22. August 2007

Fußball Klassiker

Filed under: Freizeit,Freunde,TV — Jung Ewig Sucht @ 12:11

Heute Abend gibt es den Klassiker England – Deutschland im TV zu sehen. Ist zwar offiziell nur ein Freundschaftsspiel aber in dieser Konstellation hat dieses Wort glaube ich nicht sehr viel Bedeutung. Die Begegnungen waren meist immer von viel Härte, Kampf und Spannung geprägt und die Stadien ausverkauft. Ich freue mich jedenfalls auf das Spiel. Gestern Abend kam mir die Idee, das Spiel doch zu nutzen um meine fleißigen Umzugshelfer ein zu laden und mich für ihre Hilfe in geselliger Runde zu bedanken. Bis auf Jörg habe ich auch schon alle erreicht und die Fußballparty kann steigen. Hoffe ich erreiche Jörg noch und er hat ebenso Zeit und Lust. Da ich nachher wieder zur SHG in Ddorf bin, wird die Zeit zum selber kochen echt knapp (wie schade 🙂 ). Da wird dann wohl der Pizzamann aktiviert und ich besorg nur schnell noch Getränke und Knabbereien.Klasse, ich freue mich richtig drauf und bin froh, mich bei meinen Freunden für ihre Hilfe ein klein wenig bedanken zu können. Übrigens habe ich die anderen zwei Mietparteien hier im Haus auch mittlerweile kennen gelernt und die scheinen echt nett zu sein :-). Ein gutes Klima in der Hausgemeinschaft finde ich super wichtig und wird dazu beitragen, mich hier auch sehr schnell heimisch zu fühlen. LG JES