Hochzeit wird verschoben

Wie ich letzte Tage schon mal erzählt habe, ist Henning, der eine meiner beiden schwulen Freunde ins Krankenhaus gekommen. Obwohl jetzt zwei Wochen um sind, haben die Ärzte die Ursache immernoch nicht finden können für seinen Bluthochdruck. Mit Medikamenten ist es zumindest gelungen den Bluthochdruck recht stabil unter Kontrolle zu bekommen. Trotz allem muss Henning wohl noch für zwei weitere Wochen zur Beobachtung und weiteren Tests im Krankenhaus verweilen. Der Bruder von Ulli hatte als Alternativtermin den 22.06. ins Auge gefasst. So wie es ausschaut wurde aber in den letzten Tagen besprochen das für Juli oder August nochmals anzugehen und hier einen neuen Hochzeitstermin zu finden. Schon traurig was die Beiden durchmachen müssen. So gut es ging, war ich 2-3 mal die Woche zu Besuch bei den Beiden im Krankenhaus. Werde ich wenn Möglich auch beibehalten.

In der Therapie gibt es zur Zeit nichts neues. Irgendwie macht sich immernoch ein Gefühl breit, das die Verlängerung nicht den gewünschten Effekt haben wird, den ich mir versprochen hatte. C´est la vie oder so ähnlich 🙂

Heute geht es zum Abendessen zu Tanja. Nett von ihr mich einfach so ohne besonderen Anlass einzuladen. Mehr morgen dazu.

Euch allen einen schönen Tag.

Gestern – Abgehangen

Ungewöhnlich das ich den ganzen Tag einfach so an mir vorbei ziehen lassen habe. Ich habe gestern nochmals die Formel1 geschaut, da ich Sonntag nicht dazu kam. Zudem habe ich mich gestern noch mit einigen Selbsthilfeübungen beschäftigen können die man mir in der Klinik ans Herz gelegt hatte. (Ähnlich dem Autogenen Training) Einen Ort der Ruhe in Gedanken zu suchen und diesen auch gedanklich festhalten zu können war eine Variante. Bin mal gespannt wie erfolgreich das ist wenn ich es einige Tage oder Wochen durchziehe. Jaja, ich weiß, ich soll mir selbst keinen Leistungsdruck auferlegen.

Der Abend mit dem Liebeskasper am Sonntag war auch wieder von Witz getragen. Wobei LK, du hast oftmals keine anderen Themen als Frauen. 🙂 Aber das ist auch ok. Wollte ich nur mal angemerkt haben.

Muss ab heute eigentlich wieder pünktlich halb acht in der Klinik sein. Habe eben aber mit der Stationsschwester telefoniert, das diese Woche wohl erst ab 10 Uhr wirklich losgeht und ich daher eben erst gegen 9.15 Uhr losfahren muss. Macht mal eben 2 Std. mehr schlaf als sonst. Nehme ich gerne mit.

Euch einen schönen Wochenanfang.

Gestriger Abend ein voller Erfolg

Ich kann euch sagen, bin heute trotz langer Nacht um 9 Uhr wach geworden. Der Spiele/Grill Abend war heute Morgen um drei Uhr zu Ende. Bin seit dem auch etwas heiser weil ich gesungen habe als ginge es um mein Leben. 🙂

Zudem war das Bierchen so lecker, das zumindest die Herren der Schöpfung ab 23 Uhr nicht wirklich gerade sprechen geschweige den singen konnten. Alles in allem aber wirklich schön. Nach einiger Zeit haben wir Einsätze bei Singstar und den Kartenspielen vereinbart. Wahrheit oder Pflicht war der Einsatz. Einer der beiden Freunde musste sich auch mit Klamotten unter die Gardenadusche stellen bei einer Pflichtübung. Gesagt getan, Spielschulden sind Ehrenschulden. Zumindest sah er es so. Essen war wie immer lecker und leicht und Gespräche waren auch recht offen und hilfreich. Abschalten von meinen Sorgen konnte ich zumindest für 2-3 Std. Besser als gar nicht finde ich.

Bin gerade kurz davor zum Radfahren mit den Patienten zu gehen. Natürlich ist Wetter heute etwas schlechter. Mal sehen was uns erwartet 🙂 Aber bei dem schwülen Wetter macht es nichts wenn wir ein wenig Nass werden. Muss mich ab 16 Uhr fertig machen weil ich dann noch den Liebeskasper treffe. Gehen wahrscheinlich wieder in den Wasserbahnhof in Mülheim. Euch noch einen schönen Sonntag.

Der Tag hat schon gut angefangen…

Heute Morgen war ich schon wieder recht früh wach. Habe mir Kimba geschnappt und bin mit ihm erst einmal 2 Std. durch den Wald. Schön wenn du morgens mitbekommst wie der Tau auf den Blättern liegt und der Dunst sich langsam verzieht. Das hat was Harmonisches.

Danach bin ich ins Fitnessstudio. Habe hier zwei gute Bekannte getroffen mit denen ich bis Mittag gut 3 Std. trainiert habe. Mal alles rausgepowert was so in mir steckt.

Gleich geht es zum Grillen in den Garten von Bekannten. Freue mich sehr darauf weil dieser Abend wieder in einem Spielabend endet. Nicht nur Singstar sondern wie ich gehört habe auch wieder Romé und Uno spielen. Wenn dann der Alkoholspiegel mit der Stimmung steigt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen 🙂
Vielleicht kann ich dadurch ja wirklich ein paar Stunden abschalten.

In der Therapie bekomme ich jetzt 2 Mal die Woche ein Einzelgespräch mit dem Oberarzt. Wie lange das so geht wissen wir nicht. Ich bin froh über jede Einzelstunde mit einer Fachkraft. Euch noch einen schönen Abend.

Energieraubend

Heute morgen bin ich irgendwie aus dem Bett gefallen. War schon um halb sechs auf und um sechs mit Kimba unterwegs. Irgendwie habe ich den ganzen gestrigen Abend über die Therapie und die Gruppensitzung gestern nachdenken müssen.

In der Gruppensitzung ging es gestern um das Thema: Was siehst du wenn du in den Spiegel schaust?

Hier ging es auch nicht um die oberflächliche Beschreibung meiner äußerlichen Gestallt sondern eher darum, was ich wirklich sehe wenn ich unter die Hülle meines Körpers schaue. Wenn ich ehrlich zu mir bin, ist es erschreckend für mich zu sehen wie ich mich selbst definiere und wie negativ ich zu mir selbst stehe. Hier kommen aber auch viele Dinge aus meiner Kindheit und meinem Teenageralter hervor, die ich so noch nicht bewusst verarbeitet habe.

Die Energie die ich bei diesen Gedankengängen aufbringen musste, waren anstrengender zu beurteilen als 4 Std. auf dem Laufband. Ich will mich aber dazu zwingen an diesen Dingen zu arbeiten und trotz allem das Leben und die schönen Seiten nicht aus dem Auge verlieren.

Mal sehen was ich heute Abend machen werde. Das Wetter ist wirklich zu schön als zu Hause in der Wohnung zu hocken. Außerdem werde ich mit Freunden nach langer Zeit mal wieder am Wochenende „Singstar“ spielen. Das kann ja heiter werden 🙂

Schön Entspannt

Gestern Abend war ich wie angekündigt mit ein paar Freunden Hähnchen essen. Einfach lecker mit dem Salat den man hier bekommt. Zudem war es recht entspannt, da wir locker von 19-23 Uhr da gesessen haben und uns gut unterhalten konnten. Mit meinem besten Freund auch darüber gesprochen wie schwer sich die Planung für die nächsten 2-3 Wochen in der Klinik gestalten werden. Er hat mir dann aber auch ganz klar zu verstehen gegeben, das ich nicht wieder alles negativ reden muss, selbst wenn es recht negativ zu bewerten wäre. Ich solle hier wirklich das Optimum herausholen und das einfach mal so hinnehmen. Irgendwo hat er ja auch recht und irgendwo will ich das auch so umsetzen. Momentan merke ich aber auch, das ich mir meine freie Zeit mit Terminen irgendwie zulege, damit ich nicht permament in den Rhythmus zurück Falle, aufgrund meines Denkens alles negativ zu reden.

Trotz allem bin ich heute morgen super entspannt und freue mich nach langem mal wieder auf einen neuen sonnigen Tag und darauf das ich nachher mal wieder trainieren gehen kann. Heute Abend vielleicht noch ne Runde mit dem Rad drehen und eine DVD schauen.

Wohin führt der Weg?

Gestern habe ich erfahren, das meine Bezugstherapeutin wegen Ihres Bandscheibenvorfalls erst in 2-3 Wochen zurück kommen wird. Bis dahin muss ich in Zusammenarbeit mit der Klinik für meine Verlängerungswochen einen neuen Behandlungsplan erstellen. Zur Zeit haben wir Patienten und die Klinik aber das Problem, das es totalen Ärztemangel gibt. Dieses führt dazu, das es vereinzelt zu Gesprächen kommen wird, die mit der Stationsschwester geführt werden sollen. Was soll das bringen? Wohin soll mich das führen? Sie mag ja eine nette Krankenschwester sein, die auch einiges an Fachwissen mitsich bringt. Wird das reichen? Ich hege da so meine Zweifel. Ich werde trotz allem schauen, alles an positven Dingen für mich da raus zu ziehen was machbar ist.

Heute Abend gehe ich mit Freunden Hänchen essen. Kennt jemand den Lammershof in Neukirchen Vlyn? Hier gibt es die besten Brathänchen die man sich vorstellen kann. Wenn das Wetter mitspielt kann man hier auch schön draussen sitzen und die Sonne genießen. Kimba nehme ich natürlich mit um dort mit ihm eine Runde zu laufen. Über das Dankeschön vom Liebeskasper hat sich Kimba letzte Woche auch ohne Ende gefreut.

Euch allen noch einen sonnigen Tag.

Verlängerung ist wahrscheinlich durch :-)

Die Verlängerung meiner Therapie ist wohl für 3 weitere Wochen genehmigt. Zumindest hat der Oberarzt mich eben angerufen und mir dieses mitgeteilt. Bisher nur telefonisch von der Krankenkasse bestättigt. Schriftlich kommt heute oder morgen hoffentlich noch nachträglich an, damit ich und die Klinik auf der sicheren Seite stehen. Das freut mich ungemein.

Trotz allem werde ich diese Woche immr erst zwischen 11 und 11.30 Uhr mit der Therapie beginnen. Freut mich. So habe ich ein wenig Zeit mit euch ein Gespräch zu führen oder mal etwas länger zu schlafen 🙂 Seht es mir bitte nach, wenn ich mit der beantwortung der Kommentare manches mal etwas hinke…

Sonst, ich freu mich darauf das es diese Woche und über Pfingsten solch ein super schönes Wetter geben soll. Genug Tage an denen man die Seele mal in der Sonne baumeln lassen kann.

Liebeskasper – Ich fand den Abend wirklich sehr witzig und auch hilfreich auf meinem Weg. Danke dir nochmals.

Irgendwie bin ich trotz allem etwas traurig das Schalke doch nicht mehr Deutscher Fußballmeister geworden ist. Aber gut, Stuttgart hat es wirklich nach dieser Leistung der letzten 8 Spiele verdient.
Euch allen noch einen schönen Tag.

Glücklich aber geschafft

Der Abend gestern war richtig anstrengend und richtig lustig. Wir hatten alle ein Mädel dabei. Lk die Sandra, ich die Tanja und Nick eine sehr gute Freundin von ihm.
Wir haben insgesamt 4 Runden gespielt. Haben locker 3,5 Std. gebraucht bis wir alle durch waren. Super unterhalten und verstanden mit allen. Schön ist auch, dass ich merke, dass ich mich im Kreise echt netter Leute bewegen kann, mit denen auch ein ernstes Gespräch möglich ist.

Nachdem wir aus dem Bowlingcenter raus waren sind wir alle in einen Irish Pub ins Centro gefahren. Hier wollten wir eigentlich nur einen kleinen Gute Nacht Trunk nehmen. Tja, ihr könnt es euch ja denken, wurden mehrere Schlafdrinks. 🙂 Ich war auf jeden Fall erst um 3 Uhr heute Nacht zu Hause und fiel vollkommen geschafft aber entspannt ins Bett. Da Tanja recht angeheitert war, bot ich ihr an, bei mir zu schlafen. Schön wenn man einfach gemeinsam einschlafen kann ohne dass einem etwas nachgetragen wird. Nach dem Frühstück hat sie sich dann verabschiedet und ist Heim gefahren. Jetzt ist erst mal weiter Entspannung angesagt. Euch noch einen schönen Sonntag.

Wochenende – Mal ein wenig Spaß haben.

Vorgestern konnte ich mit dem Oberarzt besprechen, dass es für mich keinen Sinn macht, wenn ich Einzelgespräche mit der Stationsschwester führe. Wir sind darüber einig, das bei erfolgter Verlängerung der Oberarzt versuchen wird, mit mir ein – zwei mal die Woche ein Einzelgespräch zu führen. Sollte meine Bezugstherapeutin in dieser Zeit zurückkehren, würde diese natürlich wieder zuständig. Ich kann nur hoffen dass dem so ist und sich alles zum Guten wendet.

Gestern ging ich mit einem Mitpatienten und dem Liebeskasper in ein Bowlingcenter bei uns in Mülheim im RheinRuhrCenter. Ich versprach mir einen witzigen Abend bei dem ich auch mal alles andere zumindest für ein paar Stunden vergessen oder ausblenden kann. Es war witzig. Habe dieses Spiel schon sehr lange nicht mehr gespielt. Also ab jetzt duckt euch wenn ihr in meiner Nähe seid. Nicht das mir die Kugel aus den Fingern gleitet 🙂

Geplant war, dass der Liebeskasper seine Sandra mitbringt. Deshalb habe ich Tanja gefragt ob sie mit möchte. Nick der Mitpatient wurde natürlich auch rechtzeitig informiert. Wenn dann sollen wir uns ja alle wohl fühlen. In einem anderen Beitrag verrate ich mehr über diesen Abend.
Euch allen einen schönen Tag noch.