30. April 2007

Krankenschein

Filed under: Therapie — Jung Ewig Sucht @ 18:40

Eigentlich hätte ich heute mein Einzel haben sollen aber leider hat sich meine Bezugstherapeutin bis einschließlich Donnerstag krank gemeldet. Hoffentlich hat sie nichts Ernstes und fällt für länger aus. Mich jetzt noch auf einen neuen Therapeuten einstellen, wieder Vertrauen aufbauen und alles nochmal durchkauen….., ne das wäre jetzt gar nicht gut. Schade, sie wollte heute mit mir eine neue Behandlungsform einschlagen. Dementsprechend Leerlauf hatte ich dann heute auch. Außer der Problemlösegruppe, Progressive Muskelentspannung und Krankengymnastik hatte ich dann auch nichts weiter. Bin dann mit einem Mitpatienten der ebenfalls kaum was auf dem Plan hatte in die Sporthalle gegangen und hab 1,5 Stunden Badminton gespielt. War richtig klasse. Ist Jahre her das ich das mal gespielt habe und ich hatte ganz vergessen, wieviel Spaß es doch macht. Glaube das werde ich jetzt desöfteren wieder betreiben.

29. April 2007

Kimba hat dem Liebeskasper zu einem Date verholfen!

Filed under: Freunde,Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 19:12

Bin heute mit dem Liebeskasper nach Ratingen in die Auermühle gefahren. Super Biergarten und nette Leute. Kimba haben wir mitgenommen und er war letztlich auch der Grund, warum wir nicht allzulange allein da gesessen haben :-). Irgendwann kamen drei wirklich sehr hübsch aussehende junge Damen an, die eine schwarze Schäferhündin dabei hatten. Diese war glücklicherweise nicht an der Leine und als sie Kimba erblickte, kam sie sofort zu unserem Tisch gelaufen. Die Beiden haben sich gleich schwanzwedelnd beschnüffelt und waren sich wohl augenscheinlich sympatisch. Jedenfalls hörte die Hündin nicht für 5 Cent auf das Zurufen ihrer Besitzerin. Weil das Rufen nichts nütze kam sie dann halt auch zu uns an den Tisch und entschuldigte sich. Ich meinte dann nur das sie sich für nichts entschuldigen muß und das mein Hund sich über diesen Besuch offenbar sehr freut. Während sie noch darüber schmunzelte ergriff dann plötzlich unser Liebeskasper die Chance und fragte, ob sie sich nicht mit ihren Freundinnen zu uns setzen wolle, was die Mädels dann auch tatsächlich gemacht haben. Ich muß mich schon über unseren Liebeskasper wundern, so schüchtern wie er sagt scheint er nun doch nicht zu sein :-). Naja, ich hätte mich das jedenfalls nicht getraut. Aber ich will nicht meckern, wir hatten einen super lustigen Nachmittag. Die drei Mädels, allesamt aus Ratingen, waren wirklich nett und die Hundebesitzerin, sie heißt übrigens Sandra, hat es unserem Freund dem Liebeskasper offensichtlich angetan. Zwischendurch mußte sie mit ihrer Hündin mal gassi gehen und ganz der Gentleman hat er sie natürlich begleitet. Ich hab ihm dann Kimba mitgegeben, damit er sich um die Hündin kümmert :-). Aus dem mal eben kurz gassi gehen wurde gleich ne halbe Stunde und an seinem Gesicht konnte ich erkennen, das er diese 30 Minuten richtig genossen hat. Wir haben uns dann noch etwa ne Stunde mit den Mädels unterhalten eh wir heim gefahren sind. Im Auto hat Jörg mir dann erzählt das er mit Sandra die Telefonnummern getauscht hat und sie sich in den nächsten Tagen mal treffen wollen. Also ich würd sagen, da ist doch mal eine Belohnung für Kimba angesagt oder?

28. April 2007

Shopping in Köln

Filed under: Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 23:12

Habe heute meine Schwester in Lindlar besucht und wir sind dann kurzerhand nach Köln rein um mal ein bißchen Geld unter die Leute zu bringen. Und ich muß sagen, ich war richtig gut :-). Habe fast meine komplette Steuerrückzahlung verprasst und mir jede Menge neue Klamotten gegönnt. Quasi von Kopf bis Fuß neu eingekleidet. Köln ist aber auch wirklich ne geile Stadt zum shoppen was ich allerdings bis heute noch gar nicht wußte. An Kimba hab ich natürlich auch gedacht. Ein schickes Lederhalsband, ne neue Leine und was zum spielen. Als wenn er nicht eh schon genug davon hätte :-). Jeden Tag renn ich durch die Wohnung und sammel seine Klamotten ein, die er überall verteilt. Ein Kind kann nicht unordentlicher sein. Haha. Bevor wir dann wieder zurück nach Lindlar gefahren sind habe ich meine Schwester noch zum Essen eingeladen und wir haben uns lange über unsere Kindheit, unsere Eltern und unsere jeweiligen Empfindungen unterhalten. Auch wenn ich meine Schwester aufgrund ihres Umzugs nach Lindlar seltener sehe, so fühle ich mich ihr doch von allen aus der Familie am nächsten. Wir haben anschließend noch lange bei ihr im Garten gesessen, die Sonne genossen und es uns richtig gut gehen lassen. War heute ein richtig schöner Tag für mich und auf den Morgigen freue ich mich auch schon. Der Liebeskasper kommt am Nachmittag vorbei und wir werden uns irgendwo in einen Biergarten setzen und quatschen. Wünsch Euch allen noch ein schönes Restwochenende.

27. April 2007

Dann will ich mich auch mal an Miri’s Stöckchen wagen

Filed under: Stöckchen — Jung Ewig Sucht @ 20:47

205 Dinge-Stöckchen

[x] 001. Eine Kneipenrunde bezahlen
[ ] 002. Mit Delfinen im offenen Meer schwimmen
[x] 003. Einen Berg besteigen
[ ] 004. Das Innere der Großen Pyramide von Gizeh besuchen
[ ] 005. Eine Tarantel auf der Hand halten
[x] 006. Im Kerzenlicht mit jemandem ein Bad nehmen
[x] 007. »Ich liebe dich« sagen und es meinen
[ ] 008. Einen Baum umarmen
[ ] 009. Einen Striptease bis zum Ende hinlegen. Das will ich niemandem antun 🙂
[x] 010. Bungee Jumping ausprobieren! War nur ein 60 meter Sprung aber das hat mir schon gereicht 🙂 [x] 011. Paris besuchen. Einmal während der Schulzeit. 10. Klasse [x] 012. Ein Gewitter auf See erleben
[x] 013. Die Nacht durchmachen
[ ] 014. Das Nordlicht sehen
[x] 015. Eine Sportveranstaltung besuchen. Fußball, Tennis, Hockey, Eishockey
[ ] 016. Den Schiefen Turm von Pisa besteigen
[ ] 017. Eigenes Gemüse züchten und essen
[ ] 018. Einen Eisberg berühren
[x] 019. Unter dem Sternenhimmel schlafen und das nicht nur bei der Bundeswehr-Abschlussklassenreise
[ ] 020. Eine Babywindel wechseln.
[x] 021. In einem Heißluftballon fahren / war super genial
[ ] 022. Einen Meteoritenhagel beobachten
[x] 023. Einen Champagnerrausch haben
[ ] 024. Mehr als man sich leisten kann spenden
[x] 025. Den Himmel durch ein Teleskop anschauen
[x] 026. Im unpassendsten Moment einen Lachanfall haben
[ ] 027. An einer Schlägerei teilnehmen
[ ] 028. Beim Pferderennen gewinnen
[x] 029. Blau machen, obwohl man nicht krank ist. Wer hat das nicht? 🙂
[ ] 030. Eine(n) Fremde(n) bitten, mit einem auszugehen. Da bin ich wohl zu feige
[x] 031. Eine Schneeballschlacht mitmachen
[ ] 032. Seinen Hintern auf dem Bürokopierer ablichten. Sowas macht nur der Liebeskasper 🙂
[x] 033. So laut schreien wie es geht
[x] 034. Ein Lamm in den Armen halten
[x] 035. Eine heimliche Fantasie ausleben
[ ] 036. Um Mitternacht (nackt) baden gehen
[ ] 037. In eiskaltem Wasser baden. Geht gar nicht!
[ ] 038. Eine richtige Unterhaltung mit einem Bettler führen
[ ] 039. Eine totale Sonnenfinsternis beobachten
[x] 040. Eine Achterbahnfahrt mitmachen. Ein muß auf jeder Kirmes oder im Freizeitpark
[x] 041. Einen Elfmeter verwandeln.
[ ] 042. Die Aufgaben von drei Wochen irgendwie in drei Tagen erledigen
[ ] 043. Völlig verrückt abtanzen, egal wer dabei zusieht. Bin da viel zu gehemmt.
[ ] 044. Einen fremden Akzent einen ganzen Tag lang nachmachen
[x] 045. Den Geburtsort seiner Vorfahren besuchen
[x] 046. Glücklich mit dem eigenen Leben sein, wenn auch nur für einen Moment. Daran erinnern kann ich mich allerdings nicht.
[x] 047. Zwei Festplatten im Computer haben
[ ] 048. Alle Bundesländer seines Landes besuchen
[ ] 049. Den eigenen Job in jeder Hinsicht mögen auch wenn es nur für einen Moment ist
[x] 050. Sich um jemanden kümmern, der beschissen aussieht
[ ] 051. Nach eigenem Ermessen genug Geld besitzen
[x] 052. Abgefahrene Freunde haben
[ ] 053. Im Ausland mit einem/r Fremden tanzen
[ ] 054. Wale in der freien Natur beobachten
[ ] 055. Ein Straßenschild stehlen
[ ] 056. Mit dem Rucksack durch Amerika reisen
[ ] 057. Per Anhalter fahren
[ ] 058. Freeclimbing ausprobieren. Würd ich aber gern mal machen.
[ ] 059. Im Ausland einen Beamten anlügen, um bloß nicht aufzufallen
[x] 060. Um Mitternacht am Strand spazierengehen [ ] 061. Mit dem Fallschirm abspringen. Leider noch nicht.
[ ] 062. Irland besuchen
[ ] 063. Länger an Liebeskummer leiden, als die Beziehung gedauert hat
[ ] 064. Im Restaurant am Tisch mit Fremden speisen
[ ] 065. Japan besuchen
[x] 066. Das eigene Gewicht in Hanteln stemmen
[x] 067. Eine Kuh melken. Yep, Ferien auf nem Bauernhof gemacht
[ ] 068. Seine Schallplattensammlung auflisten
[ ] 069. Vorgeben, ein Superstar zu sein
[x] 070. Karaoke singen
[ ] 071. Einen ganzen Tag lang einfach nur so im Bett bleiben
[ ] 072. Nackt vor Fremden posieren
[ ] 073. Mit Sauerstoffflasche tauchen
[ ] 074. Zu Ravels Bolero Sex haben…
[x] 075. Im Regen küssen
[x] 076. Im Schlamm spielen
[x] 077. Im Regen spielen
[x] 078. Ein Autokino besuchen
[x] 079. Etwas ohne Reue tun, was man eigentlich bereuen müsste
[ ] 080. Die Chinesische Mauer besuchen
[ ] 081. Entdecken, dass jemand die Homepage besucht hat, ohne das er sie kennen sollte
[ ] 082. Statt Microsoft Windows etwas besseres verwenden
[ ] 083. Ein eigenes Geschäft gründen
[x] 084. Sich glücklich und auf Gegenseitigkeit verlieben
[x] 085. Eine berühmte historische Stätte besuchen
[ ] 086. Einen Kampfsport erlernen
[x] 087. Mehr als sechs Stunden am Stück vor einer Spielkonsole sitzen
[ ] 088. Heiraten
[x] 089. Ins Kino gehen
[x] 090. Eine Party platzen lassen
[ ] 091. Jemanden lieben, obwohl es verboten oder unschicklich ist
[ ] 092. Jemanden küssen bis er/sie schwindelig davon wird
[ ] 093. Sich scheiden lassen
[ ] 094. Sex im Büro haben
[x] 095. Fünf Tage lang ohne Essen auskommen
[x] 096. Kekse nach eigene Rezept backen
[ ] 097. Den ersten Platz in einem Verkleidungswettbewerb belegen
[ ] 098. In einer Gondel durch Venedig fahren
[x] 099. Sich tätowieren lassen. Schulter und Nacken
[ ] 100. Herausfinden, dass allein die Berührung von Gegenständen einen anmacht [ ] 101. Wildwasser-Rafting
[ ] 102. Im Fernsehen als »Experte« auftreten
[ ] 103. Ohne Grund einen Blumenstrauß bekommen
[ ] 104. In der Öffentlichkeit masturbieren
[x] 105. So besoffen sein, dass man sich an nichts mehr erinnert
[ ] 106. Von irgendeiner illegalen Droge abhängig sein
[x] 107. Auf einer Bühne auftreten
[ ] 108. Las Vegas besuchen
[ ] 109. Die eigene Musik aufnehmen
[x] 110. Haifisch essen
[x] 111. Einen One-Night-Stand haben
[ ] 112. Thailand besuchen
[ ] 113. Erleben, wie Asylanten in Deutschland leben
[ ] 114. Ein Haus kaufen
[ ] 115. Im Krieg auf einem Schlachtfeld sein
[ ] 116. Ein oder beide Elternteile begraben
[ ] 117. Eine Kreuzfahrt machen
[ ] 118. Mehr als eine Sprache sprechen
[ ] 119. Beim Versuch, einen anderen zu verteidigen, selbst eins “auf die fresse kriegen”
[ ] 120. Einen ungedeckten Scheck einreichen
[ ] 121. In der Rocky Horror Picture Show auftreten
[ ] 122. Das eigene Kreditkartenstatement lesen und verstehen
[ ] 123. Kinder aufziehen
[ ] 124. Nachträglich das ehemalige Lieblingsspielzeug kaufen und damit spielen
[ ] 125. Auf der kompletten Tour seiner Lieblingsmusiker mitreisen
[ ] 126. Die eigene Sternenkonstellation bestimmen
[x] 127. Im Ausland eine Fahrradtour machen
[ ] 128. Etwas Interessantes über die eigenen Vorfahren herausfinden
[ ] 129. Den eigenen Bundestagsabgeordneten anrufen oder anschreiben
[x] 130. Mit dem/der Geliebten irgendwo von Null neu anfangen
[ ] 131. Zu Fuß über die Golden Gate Bridge gehen
[x] 132. Im Auto laut singen und nicht aufhören, obwohl jemand zusieht
[ ] 133. Eine Abtreibung hinter sich bringen, gegebenenfalls mit dem Partner
[ ] 134. Eine Schönheitsoperation mitmachen
[x] 135. Einen [schweren] Unfall unerwartet unverletzt überstehen. Motorradunfall
[ ] 136. Einen Beitrag für eine Zeitung schreiben
[ ] 137. Über fünfzig Kilo abnehmen. Nicht ganz. Es waren 41Kg
[x] 138. Jemanden zum Trost in den Armen halten
[ ] 139. Ein Flugzeug fliegen
[ ] 140. Einen Stachelrochen streicheln
[x] 141. Das Herz eines/r anderen brechen
[ ] 142. Einem Tier beim Gebären helfen
[x] 143. Den Job verlieren
[ ] 144. Geld bei einer Fernsehshow gewinnen
[ ] 145. Einen Knochenbruch erleiden
[ ] 146. Einen Menschen töten
[ ] 147. In Afrika auf Fotosafari gehen
[x] 148. Ein Motorrad fahren
[x] 149. Mit irgendeinem Landfahrzeug schneller als 220 km/h fahren. Mit meinem Motorrad
[ ] 150. Ein Piercing irgendwo schulterabwärts anbringen lassen
[x] 151. Eine Schusswaffe abfeuern. Zur Bundeswehrzeit
[ ] 152. Selbst gesammelte Pilze essen
[x] 153. Ein Pferd reiten. Im Urlaub (Ägypten) durch die Wüste. Hatte aber das Gefühl, das Pferd reitet eher mich 🙂
[ ] 154. Eine schwere Operation durchmachen
[ ] 155. Sex im fahrenden Zug haben
[ ] 156. Eine Schlange als Haustier halten
[ ] 157. Durch den Grand Canyon wandern
[x] 158. Einen ganzen Flug durchschlafen
[ ] 159. Im Verlauf von zwei Tagen länger als dreißig Stunden schlafen
[ ] 160. Mehr fremde Nationen als deutsche Bundesländer besuchen
[ ] 161. Alle sieben Kontinente bereisen
[x] 162. Eine Kanureise machen
[ ] 163. Kängurufleisch essen
[ ] 164. Sich an einer historischen Mayastätte verlieben
[ ] 165. Sperma oder Eizellen spenden
[x] 166. Sushi essen
[ ] 167. In der Zeitung das eigene Foto finden
[x] 168. Mindestens zwei glückliche Partnerbeziehungen im Leben haben
[x] 169. Jemanden in einer Angelegenheit überzeugen, die einem am Herzen liegt
[ ] 170. Jemanden wegen dessen Handlungsweise rauswerfen
[ ] 171. Nochmal zur Schule gehen
[ ] 172. Gleitschirm fliegen
[ ] 173. Den eigenen Namen ändern
[ ] 174. Eine Kakerlake streicheln
[ ] 175. Grüne Tomaten braten und essen
[ ] 176. Die Ilias von Homer lesen
[ ] 177. Einen Autor aussuchen und lesen, den man in der Schule verpasst hat
[ ] 178. Im Restaurant Löffel, Teller oder Gläser für zu Hause mitgehen lassen
[ ] 179. und vor dem Restaurant von der Polizei gefilzt werden
[ ] 180. Eine künstlerische Tätigkeit als Autodidakt erlernen
[x] 181. Ein Tier eigenhändig töten, zubereiten und essen
[x] 182. Sich bei jemandem Jahre nach einer Ungerechtigkeit dafür entschuldigen
[ ] 183. Nie an Klassentreffen teilnehmen
[ ] 184. Sex mit jemandem haben, der halb oder doppelt so alt ist wie man selbst
[ ] 185. In ein öffentliches Amt gewählt werden
[ ] 186. Selbst eine Computersprache entwickeln
[ ] 187. Erkennen dürfen, dass man den eigenen Traum tatsächlich lebt
[ ] 188. Jemanden, den man liebt, in Pflege geben müssen
[ ] 189. Selbst einen Computer [aus Einzelteilen] zusammenbauen
[ ] 190. Ein selbstgemachtes Kunstwerk an einen Fremden verkaufen
[ ] 191. Testrunde in einem Ferrari fahren
[ ] 192. Selbst einen Stand auf einem Straßenfest haben
[x] 193. Sich die Haare färben. 1x von dunkel braun auf wasserstoff blond [ ] 194. Als DJ auftreten
[ ] 195. Herausfinden, dass einem der Partner im Internet den Laufpass gegeben hat
[ ] 196. Sein eigenes Rollenspiel schreiben
[ ] 197. Verhaftet werden
[x] 198. Ein Haustier halten
[x] 199. An einer Zigarette ziehen [x] 200. Eine Sache durchsetzen
[ ] 201. Sex auf einer Discotoilette
[x] 202. Sex unterm Sternenhimmel
[x] 203. Bei Gewitter zelten
[ ] 204. Punkt 204 zu einer 205 Punkte Liste hinzufügen, weil er gefehlt hat!
[ ] 205. Aktfotos machen (lassen)

26. April 2007

Spontane Feier

Filed under: Therapie — Jung Ewig Sucht @ 21:20

Eine Mitpatientin ist heute 40 Jahre alt geworden und hat jede Menge Kuchen mitgebracht. In der Mittagspause ist sie dann spontan auf die Idee gekommen, wir könnten nach Therapieschluß alle mit zu ihr nach Hause und im Garten eine kleine Party feiern. Wollte mich erst wieder abgrenzen aber hab mich dann doch entschlossen dabei zu sein. Fast die komplette Gruppe hat sich angeschlossen und so sind wir dann nach Feierabend gleich zu ihr gefahren. Wir haben alle zusammengeschmissen und unterwegs noch alles gekauft, was man für eine anständige Grillparty so braucht. Ihr Mann hat fast ne Herzattacke bekommen als wir da mit über 30 Leuten eingelaufen sind :-). Ich muß sagen es war richtig schön. Alle haben mit angepackt, den Garten hergerichtet, Salate gemacht, Grillzeug vorbereitet. Cool. Es hat richtig viel Spaß gemacht und irgendwie herrscht zwischen uns ein richtig guter Zusammenhalt. Selbst wenn ich mit vielen von denen noch kaum ein persönliches Gespräch geführt habe. Ich konnte trotzdem fühlen das ich ein Teil der Gruppe bin. Hab die Chance aber auch genutzt um einige mal abseits der Klinik näher kennen zu lernen. Kann nur sagen es war eine geile Idee und ich hab viel gelacht. Mußte leider viel zu früh gehen da ich Kimba noch abholen mußte. Sicher feiert der harte Kern jetzt noch und ich bin gespannt, wie kaputt morgen einige aus der Wäsche schaun werden 🙂

25. April 2007

Die Dinge,

Filed under: Therapie — Jung Ewig Sucht @ 20:55

die ich gestern von meinen Eltern erfahren konnte, habe ich dann heute meiner Bezugstherapeutin weitergegeben. Sie hat sich alles notiert und wird sich dazu ihre Gedanken machen. Bin ja schon irgendwo gespannt darauf, welche Erkenntnisse sie daraus gewinnt bzw. inwieweit diese Informationen wichtig für den weiteren Verlauf meiner Therapie sein können. Schätze am Freitag oder kommenden Montag werde ich das nächste Einzel haben und mehr erfahren. Dann will sie mit mir auch einen neuen Behandlungsweg ausprobieren, da wir bzw. ich momentan einen Stillstand habe und noch nichts richtig gefruchtet hat. Heute hatte Michael seinen etzten Tag. Das ist dieser Typ mit dem ich schonmal aneinander geraten bin. Hab ich Euch ja berichtet. Er gab mir bei der Verabschiedung die Hand und bedankte sich bei mir. Ich schaute ihn verwirrt an und fragte wofür? Er meinte dann, er hätte trotz unserer wenigen Gespräche viel von mir gelernt und wäre dankbar, das ich ihm seine Grenzen aufgezeigt hätte. Fällt mir ehrlich gesagt jetzt etwas schwer das nachzuvollziehen, da wir uns in den letzten Tagen nur noch aus dem Weg gegangen sind. Er sagte dann noch, das er ab jetzt auch Mittwochs immer in unsere Selbsthilfegruppe kommen will. Ich muß zugeben das ich gehofft habe, ihn jetzt los zu sein. Durch seine Art kommt jedesmal immer unheimlich etwas hoch in mir was mich agressiv und wütend macht. Seine Art erinnert mich an meinen Vater. Auf dem Heimweg heute dachte ich mir dann, das es vieleicht mein persönliches Therapiegeschenk sein könnte, an einen solchen Typen zu geraten. Vieleicht ist es meine Chance zu lernen, mit dieser Charaktere besser umzugehen.

24. April 2007

Gutes Gespräch

Filed under: Familie — Jung Ewig Sucht @ 20:56

War bis eben noch bei meinen Eltern. Hatte gestern ja geschrieben, das ich sie bezüglich einiger Informationen die ich für die Therapie brauche um Hilfe gebeten habe. Ich muß gestehen, das sich meine Befürchtungen, ich könnte wieder mit meinem Vater aneinander geraten, nicht bewahrheitet haben. Im Gegenteil. Beide habe mich durchaus freudig begrüßt und waren sehr hilfsbereit, in erster Linie mein Vater. Er erzählte mir von seiner Kindheit und der schwierigen Zeit mit seinen Eltern. Dinge, die ich nie zuvor gehört habe. Er hatte noch nie über soetwas geredet und ich spürte, wie unangenehm es für ihn war. Ich hab mir meine Stichpunkte gemacht und werd das so an meine Therapeutin weitergeben. Inwieweit das für mich hilfreich ist oder sein kann, weiß ich noch nicht. Jedenfalls hat mich die Begegnug mit meinen Eltern doch sehr positiv überrascht und es schien als wollen sie mir wirklich helfen. Bei der Verabschiedung zog mich mein Vater sogar an sich und drückte mich. Ich war so perplex und geschockt, das ich einfach nur steif wie ein Brett da stand. Erwidern konnte ich die Umarmung nicht. Ebens wenig bei meiner Mutter. Dennoch bin ich mit einem guten Gefühl heim gefahren. Wer weiß, vieleicht kommen wir uns ja irgendwann wieder näher.

23. April 2007

Meine Bezugstherapeutin

Filed under: Therapie — Jung Ewig Sucht @ 19:35

bat mich heute darum herauszufinden, welches Verhältnis meine Eltern zu ihren Eltern hatten. Sie hatte an mir letzte Woche einige kinesiologische Tests durchgeführt und dabei herausgefunden, das ich nicht nur Probleme mit meinem Vater, sondern auch mit meinem Großvater hatte. Letzteres klingt mir etwas befremdet. Sie möchte jetzt gern wissen, wie die Kindheit meines Vaters verlaufen ist und wie er damals seinen Vater erlebt und empfunden hat. Was er gut an ihm fand und was weniger gut war. Gleiches zwischen ihm und meiner Oma. Es geht ihr darum herauszufinden, ob mein Vater Eigenschaften und Verhaltensweisen übernommen hat, die ihn aufgrund seines Charakters und seiner Anlage zwar stark gemacht haben, mich dagegen, der von seiner Anlage her ein extrem sensibler und ängstlicher Mensch ist, eher geschwächt haben. Hab mir eben ein Herz gefasst und meinen Vater angerufen. Ich erklärte ihm ganz behutsam und vorsichtig worum es geht und bat ihn mir zu helfen. Hatte natürlich Sorge das er gleich auf Konfrontationskurs geht und die Sache in den falschen Hals bekommt. Aber zu meiner Überraschung scheint es nicht an dem zu sein. Er bot mir an, morgen nach der Therapie vorbeizukommen und mit mir darüber zu sprechen. Wenn er und meine Mutter helfen können, wollen sie dies auch tun. Bin jetzt erstmal tierisch erleichtert das ich den Anruf hinter mir habe und seine Reaktion doch recht positiv für mich war. Dennoch kann ich auch schon meine Nervosität bezügliches des morgigen Treffens fühlen. Bin mal gespannt wie das Gespräch verläuft.

22. April 2007

Endlich mal wieder

Filed under: Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 19:22

ein Wochenende ohne starke depressive Stimmungsschwankungen und verkriechen in den eigenen 4 Wänden. Gestern bis spät in die Nacht mit den Jungs XBox gezockt (die haben sich auch sehr gefreut das ich mal wieder da war) und heut morgen hab ich sponatn einen alten Freund angerufen, mit dem ich früher viel biken war. Wir haben uns spontan für 12.00 verabredet und sind bis vor ner guten Stunde mit dem Mountainbike unterwegs gewesen. War ein sau geiler Tag. Immer mal wieder Rast an verschiedenen Seen gemacht, Eis gegessen, erzählt, Leute beobachtet und das super Wetter genossen. Weiß natürlich nicht wie lange ich die momentane gute Stimmung halten kann und womit sie überhaupt begründet ist, aber ich will das jetzt auch gar nicht weiter hinterfragen und freu mich einfach, das ich endlich mal wieder etwas genossen habe :-). Hoffe Ihr alle hattet auch ein so schönes Wochenende und wünsche Euch für morgen einen guten Start in die neue Woche.

21. April 2007

Geldsegen

Filed under: Allgemein — Jung Ewig Sucht @ 16:16

Der Tag fing richtig gut an. Post vom Finanzamt mit meinem Steuerbescheid. Erstattung von knapp 1800 €. Dann hab ich meinen Lottoschein weg gebracht, ich spiele immer gleich für 4 Wochen. Gewinn von 66,10 €. Wie geil ist das denn :-). Spiele schon so viele Jahre und hatte vieleicht wenns hoch kommt ne Hand voll mit 3 richtigen dabei. Gut, ist jetzt nicht der Hammergewinn aber ich freue mich trotzdem wie Schneekönig. Glaub ich werde nächste Woche mal lostigern und mir ein paar neue Klamotten gönnen :-). Heute werd ich nach langer Zeit mal wieder zu Michael fahren und mit den Jungs einen XBox Abend einlegen. Stimmungsmäßig geht es mir heute deutlich besser als in den letzten Tagen und freu mich richtig darauf, wieder ein paar Freunde zu sehen. Wünsch Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende.