31. Januar 2007

Indianisches Gebet

Filed under: Spruch der Woche — Jung Ewig Sucht @ 13:00

In einem Buch über die Geheimnisse des Glücks las ich folgenden Spruch, den ich persönlich sehr schön finde.

„O großer Geist, laß mich niemals einen Menschen beurteilen noch kritisieren, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins herumgewandert bin.“

Nächtliche Putzaktion

Filed under: Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 11:43

Bin heute Nacht, es war kurz vor 3 Uhr, durch Kimbas jämmerliches Winseln aufgewacht. Es stank wie die Pest im Schlafzimmer und als ich das Licht anmachte, sah ich den Grund für diesen üblen Geruch. Kimba lag völlig erschöpft und zitternd in seinem Korb, überall im Raum Hundescheiße.  Der Arme hatte Durchfall und es wohl nicht mehr geschafft, mich rechtzeitig zu wecken. Bin sofort raus aus dem Bett ( dabei noch schön in die Scheiße getreten) und so wie ich war in Schlafklamotten, raus mit ihm auf die Wiese. Auf dem Weg nach unten kam es schon wieder aus ihm rausgeschossen, die ganze Treppe voll :-(. Bin dann erstmal 20 Minuten mit ihm über die Wiese um sicher zu gehen, das jetzt auch alles raus war. Zurück im Haus hab ich ihn dann auf seiner Matte im Wohnzimmer Platz machen lassen und mich ans putzen gemacht. Schöne Scheiße, im wahrsten Sinne des Wortes. Mußte mir einen Schaal um die Nase binden, so eklig war dieser Gestank. Bin nur froh, das ich in allen Räumen Laminat habe und die Treppe aus Stein ist. Irgendwann, es war schon nach 5, war ich dann fertig mit der Aktion. Alles wieder sauber aber den Gestank bekomme ich so schnell wohl nicht aus der Hütte. Hab mich danach dann zu Kimba auf die Matte gelegt um ihm ein bißchen Nähe zu geben. Er tat mir richtig leid so elend wie er da lag und ich konnte ihm regelrecht ansehen, das er Schmerzen hatte. Bin irgendwann dann neben ihm eingeschlafen und erst kurz vor 8 Uhr wieder aufgewacht. Gewaschen, angezogen, im Büro angerufen und gesagt das ich einen Tag Urlaub brauche, mit Kimba nochmal auf die Wiese und dann ab zum Tierarzt. Er stellte einen Magen-Darm-Infekt fest und verabreichte erstmal eine Spritze. Zudem muß Kimba einige Tage Antibiotika nehmen und bekommt nur Schonkost.  Der Doc sagte, das Golden Retriever in seinem Alter dafür anfällig seien und ich nun öfter damit rechnen könnte. Bei den ersten Anzeichen soll ich sofort seine Ernährung umstellen und nur noch Reis und Hüttenkäse füttern. Naja, ich bin nur froh das Kimba nichts Schlimmeres hat und hoffe er ist bald wieder fit. Er liegt jetzt hier neben mir im Arbeitszimmer und holt seinen Schlaf nach. Die Nacht hat ihm viel Kraft gekostet.     

30. Januar 2007

Wintermärchen

Filed under: Wahnsinn — Jung Ewig Sucht @ 20:32

Hat von Euch jemand auch eben das wahnsinns Spiel unserer Handballjungs gegen die Spanier gesehen? War das nicht der Hammer? Spannender als jeder TV-Krimi, Gott hab ich mitgefiebert. Und die Stimmung in der Halle….., einfach gigantisch. Das hätte ich sehr gern live miterlebt und mußte sofort zurück an unsere Fußball-WM denken. War das ein geiler Sommer! Hab mir mit den Kumpels mehrere Spiele per public-viewing angesehen und wir haben gefeiert was das Zeug hält. Und überall wo du hin kamst war eine Mörderstimmung. Ich bin soo froh, das ich soetwas mal hautnah mit erleben durfte und werde mich immer wieder freudig an diese schönen Wochen zurück erinnern. Unseren Handballjungs drücke ich ganz fest die Daumen und wünsche ihnen, das sie es bis ganz nach oben aufs Treppchen schaffen. Jetzt schon vielen Dank für die traumhaft schönen und spannenden Spiele, die ihr uns geboten habt.

29. Januar 2007

Leben kann so schön sein.

Filed under: Romantisches — Jung Ewig Sucht @ 18:56

Der gestrige Abend mit Tanja war super schön. Sie hatte mich, wie ich ja bereits schrieb, spontan zum Essen eingeladen. Hab mir dann Kimba geschnappt und bevor wir zu ihr fuhren noch schnell am Bahnhof ein paar Blumen gekauft, worüber Tanja sich auch sehr gefreut hat. Für mich war es der erste Besuch bei ihr zu Hause und ich muß zugeben, etwas nervös und aufgeregt war ich schon. Es reichte aber schon aus, das sie mich mit ihrem strahlenden Lächeln, einem Kuß auf den Mund und einer herzlichen Umarmung begrüßte. Alle Anspannung floß dahin :-). Hab mich auch sofort pudelwohl in ihrer Wohnung gefühlt, die sie unheimlich warm und gemütlich eingerichtet hat. Da haben die Frauen eindeutig die Nase vorn. Haben Frauen wirklich soviel mehr an Geschmack und Sinn für das Schöne? Den Eßtisch hatte sie auch super schön dekoriert, mit Rosenblätter und Kerzen. Das volle Romantik-Programm. Auch mit dem Essen hat Tanja sich unheimlich ins Zeug gelegt. Hab sofort gemerkt, das ihr dieser Abend sehr wichtig war. Und er hat definitiv alle meine Erwartungen übertroffen. Wir haben uns mit dem Essen lange Zeit gelassen, viel geredet und noch mehr gelacht. Natürlich auch über meine Skitiefflieger :-). Nach dem Essen sind wir uns dann immer näher gekommen, es wurde immer zärtlicher und dann ist es endlich passiert. Wir haben das Erstemal miteinander geschlafen und……., wow, mir fehlen die passenden Worte. Bin sowas von glücklich und verliebt, glaubt mir keiner!! Wir wollten uns dann Beide an dem Abend auch nicht mehr trennen und so bin ich die ganze Nacht über bei Tanja geblieben. Das wir nicht viel Schlaf bekommen haben, könnt ihr Euch sicher denken. Glücklich aber super gerädert bin ich dann heute morgen vor der Arbeit noch schnell heim, duschen, umziehen, gassigehen und ab ins Büro. Den Bürotag hätte ich mir allerdings auch sparen können, denn meine Gedanken kreisten nur um Tanja und diese wunderschöne Nacht. Sorry, wenn ich Euch mit meinem Schmalz auf die Nerven gehe aber ich muß meine Gefühle irgendwie rausschreien :-). 

28. Januar 2007

Dinner

Filed under: Romantisches — Jung Ewig Sucht @ 17:19

Ich fahre jetzt gleich zu Tanja. Sie hat eben angerufen und mich spontan zum Abendessen eingeladen. Kann gar nicht beschreiben wie ich mich zur Zeit fühle und auf welcher Wolke ich schwebe :-). Gestern schon einen super schönen Tag mit ihr verbracht und gleich sehe ich sie bereits wieder…., es geht mir sau gut :-). Wo krieg ich denn auf einem Sonntag noch Blumen her, am Bahnhof?   

Alle Knochen heil geblieben

Filed under: Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 17:04

Vorweg, es war klasse! Ohne Knochenbrüche habe ich meine ersten Geh- und Stehversuche auf Skiern gestern überstanden und das, mit sicherlich noch ordentlich Restalkohol im Blut vom Vortag :-). Tanja ist aber auch eine super Lehrerin. Geduldig ohne Ende! Ich bin ja eher das Gegenteil, will immer gleich in die Vollen, ohne Rücksicht auf Verluste und schaun was passiert. Mir kann es oftmals eben nicht schnell genug gehen, wobei ich dann mit den jetweiligen Blessuren die ich davon trage, leben muß. Gestern durfte ich allerdings nicht nach meinem Schema vorgehen, da hat Tanja sofort den Riegel vorgeschoben. Haha. Sie hat mir erstmal haarklein erklärt und vorgemacht was ich zu machen habe, mir quasi theoretischen Unterricht erteilt. Und sie hat ja auch vollkommen Recht. Es ist einfach sowohl für einen selbst als auch für die anderen Läufer  viel zu riskant und gefährlich, wenn sich ein blutiger Anfänger, von tuten und blasen keine Ahnung, direkt einen Hang runter stürtz. Ich habe ihr also schön zugeschaut und zugehört, bevor es dann darum ging, die Theorie in die Praxis um zu setzen. In einem sehr flachen Teil des Hangs hab ich erstmal versucht ein Gefühl für die Bretter zu bekommen und gaaaanz wichtig, das Bremsen im Schneepflug geübt :-). Irgendwie klappte das alles doch recht gut und ich hatte nicht das Gefühl, irgendeinen Fremkörper unter den Füßen zu haben. Klar, hab mich schon ab und an auf die Nase gelegt und Schnee gefressen, aber das gehört doch dazu und wir hatten was zu lachen 🙂 . Richtig geil wurde es dann, als wir den Hang von ganz oben runter sind. Tanja fuhr rückwärts vor mir her, hat mich bei der Fahrt beobachtet und mir immer wieder Tips gegeben. Ein wahnsinns Gefühl muß ich sagen. So langsam kann ich die Leute verstehen die mir immer vom Skifahren vorgeschwärmt haben. Weiß nicht wie oft wir noch von oben runter sind und ich im Schnee lag, aber ich weiß ganz sicher, das ist mein Ding und davon will ich mehr. Es macht richtig Fun! Tanja war überrascht das es bei mir so gut lief und hatte ebenfalls einen riesen Spaß. Vieleicht kam mir auch zu Gute, das ich früher viel Eislaufen war und heute noch oft Inliner fahre. Keine Ahnung! Wie dem auch sei, es ist immer wieder schön etwas zu entdecken, was eine solche Begeisterung in dir auslösen kann. Und noch schöner ist es dann, jemanden zu haben, der diese Begeisterung mit dir teilt!               

27. Januar 2007

Autsch!

Filed under: Allgemein — Jung Ewig Sucht @ 14:04

Mir brummt vieleicht der Schädel :-(. Unser gestriger Fußballabend ist länger, fröhlicher und feuchter geworden als eingentlich angedacht war. Das Spiel war Klasse, das Ergebnnis erst recht  und das Bier schmeckte mit jeder Flasche besser :-). Irgendwann haben wir uns dann noch so benebelt wie wir schon waren, vor die XBox gehockt und bis früh in den Morgen gezockt. Oder besser gesagt, versucht zu zocken. Aber wie das so ist, wenn man nicht allzu trinkfest ist. Das böse erwachen folgt am nächsten Tag…..Jammer. Ich hab ein tierisches Glockenspiel im Kopf :-(. Naja, ein geiler Abend war es trotzdem. Aber so langsam muß ich aus dem Quark kommen. Tanja kommt gleich rum und dann geht es ab in die Skihalle. Die Freude auf die erste Unterrichtsstunde ist angesichts der Umstände momentan noch etwas verhalten aber ich denke, wenn ich sie gleich sehe schlägt die Stimmung um und wir werden einen super Tag haben.

26. Januar 2007

Saisonstart

Filed under: Allgemein — Jung Ewig Sucht @ 20:14

Endlich, es ist soweit. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga startet heute :-).  Werds mir gleich mit 2 Kumpels schön auf der Couch gemütlich machen, lecker Bierchen trinken und die Party Borussia Dortmund gegen Bayern München genießen. Ne schöne, gepflegte Männerrunde ganz ohne Mädels und der Ball rollt. So einfach sind wir Jungs zufrieden zu stellen. 🙂  

25. Januar 2007

Skifahren

Filed under: Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 21:10

Klasse, am WE sehe ich Tanja endlich wieder. Sie muß Morgen das letztemal zur Fortbildung und hat dann endlich auch wieder mehr Zeit, die sie vorallem mit mir verbringen möchte :-). Wir haben zwar fast täglich telefoniert oder gesimst (was natürlich auch sehr schön war), es wird aber dennoch Zeit sie endlich wieder zu sehen. Tanja hat vorgeschlagen, das wir die hier in der Nähe liegende Skihalle besuchen können. Sie fährt seit ihrer Kindheit und ist eine absolut begeisterte Skiläuferin. Ich selbst bin noch nie in meinem Leben auf Ski gestanden aber von dem, was ich von Tanja und auch anderen Leuten hörte, muß es einen riesen Spaß machen. Werd mir also von einem Freund die Ausrüstung leihen und dann darf Tanja mal meinen Personal-Coach spielen. Hoffentlich stelle ich mich dabei nicht so dumm an wie in dem Hüpfkurs :-). Jedenfalls möchte Tanja, vorausgesetzt ich finde Spaß dran, gerne mal mit mir gemeinsam in den Skiurlaub. Ich schwöre es euch…., ich werde üben, üben und nochmals üben. Den Urlaub lasse ich mir sicher nicht entgehen 🙂    

Hartz-Urteil

Filed under: Allgemein — Jung Ewig Sucht @ 20:40

Ich habe heute im Radio von dem Urteil gehört, das der Richter über Peter Hartz gefällt hat. Dabei ging es um Korruption und Veruntreung in Millionenhöhe. 2 Jahre auf Bewährung und eine Geldstrafe von etwas über 500 Tsd €. Irgendwie habe ich das Gefühl das die großen Namen der Wirtschaft und Politik doch alle Dreck am stecken haben. Und dennoch kommen sie immer mit einem vergleichsweise milden Urteil davon. Jeder kleinere Fisch der sich Derartiges nur ansatzweise leistet, verschwindet doch für Jahre hinter Gittern. Die aber können sich mit ihren prall gefüllten Konten und guten Verbindungen immer wieder freikaufen und fallen ganz sanft. Gerecht finde ich das jedenfalls nicht.