5. Februar 2008

Nicht gut drauf

Filed under: Allgemein,Ärgerliches,Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 18:18

Meine Stimmungslage befindet sich heute ziemlich tief unten im Keller und ich weiß noch nicht einmal, warum eigentlich. Mir ist auch gar nicht nach bloggen und deshalb höre ich jetzt lieber auf, bevor ich noch irgendwelchen Blödsinn schreibe.

kimba

kimba

Kimba rätselt offenbar auch schon, was der „Alte“ nu wieder hat!

2. November 2007

Abschied nehmen

Filed under: Allgemein,Familie,Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 17:04

von meine Pflegekatzen ist angesagt. Heute werde ich das letzte Mal in der Wohnung meiner Schwester und deren Ex? schlafen und mich um ihre Katzen kümmern.

kitty

Die vier Wochen Australienreise sind vorüber und in der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Beiden irgendwann in Düsseldorf landen. Die Zeit ging irgendwie schnell vorüber und es hat alles super geklappt mit den Kitties. Kimba und ich haben 3-4 mal die Woche bei den Katzen phentermine übernachtet wobei das meiner Meinung nach auch völlig ausreichend war. Den Katzen geht es jedenfalls gut und sie sind mit der veränderten Situation prima zurecht gekommen. Selbst die sehr scheue Lucy ist mittlerweile aufgetaut und holt sich ab und an mal eine Streicheleinheit bei mir ab.
Allerdings durfte ich mich nicht zu viel mit den Katzen beschäftigen und schon gar nicht lange mit ihnen sprechen. Es ist tatsächlich so das Kimba hierauf sehr eifersüchtig reagiert :-). Er würde niemals böse werden und den Beiden etwas antun aber jedesmal wenn ich Linus oder Lucy gestreichelt oder sie auch nur angesprochen habe, kam er sofort angelaufen und forderte meine Aufmerksamkeit für ihn ein. Er ist nun mal die Nr. 1 und das stellt er auch unmissverständlich klar :-).
Kimba hat es sich genau einmal mit angesehen, wie die Katzen abends zu mir ins Bett kamen und an mich gekuschelt haben. Zu tiefst beleidigt und grummelnd hat er es für diese eine Nacht so hin genommen.
Dieses Problem hat er dann für die anschließenden Nächte auf seine Weise gelöst.

kitty
kitty
Er ist schon kein Dummer. Haha

kitty
kitty
kitty
Lucy und Linus haben jedenfalls das Bett dann nicht mehr betreten :-).

Werde ja sicherlich Sonntag oder Montag etwas von meiner Schwester hören und bin super gespannt wie es jetzt zwischen ihr und D. weiter geht.
Wünsche euch allen ein schönes Wochenende. LG JES

11. Oktober 2007

Die Therapie

Filed under: Therapie,Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 18:37

bzw. die anschließende Selbsthifegruppe war heute für mich ziemlich hart und schockierend. Wir haben eine neue, 57 jährige Mitpatientin, der wir die ganzen 2 Stunden SHG Zeit zur Verfügung gestellt haben um ihr die Möglichkeit zu geben, über ihre unglaublich schlimme Kindheit zu erzählen. Ich möchte hier jetzt gar nicht so genau ins Detail gehen und alle Einzelheiten berichten, die sie uns anvertraut hat. Ein Mal aus Respekt vor ihr und zum Anderen, weil es mich wahnsinnig bewegt und traurig gemacht hat. Sie ist damals viele Jahre lang von ihrem Vater und dem 10 Jahre älteren Bruder sexuell missbraucht und gequält worden. Ihre Mutter, die davon wusste hat einfach weggesehen und ihr in keinster weise geholfen. Sie hat uns von Dingen erzählt die diese Monster mit ihr anstellten, das bei nahezu allen von uns die Tränen nur so geflossen sind. Noch heute wird sie immer wieder in Alpträumen von diesen schlimmen Erlebnissen heimgesucht und zerbricht daran. Es war ihr in ihrem ganzen Leben auch nie wieder möglich, Vertrauen zu einen männlichen Person aufzubauen geschweige denn, eine Partnerschaft einzugehen. Für mich war es bisher die bewegenste Sitzung überhaupt und ich war auch nicht in der Lage, ihr in irgendeiner Form beizustehen. Mir fehlten einfach die Worte und ich war total schockiert. Wie grausam können Menschen nur sein. Und dann sogar noch die eigenen Familienmitglieder. Mir tut diese Frau so schrecklich leid.

8. Oktober 2007

Catsitting

Filed under: Allgemein,Familie,Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 21:20

Gestern hat es also begonnen, das Catsitting bei meiner Schwester. Sie ist mit D. am frühen Samstag morgen gen Australien geflogen und für die nächsten 4 Wochen kümmere ich mich um die zwei Kittys. Gestern und heute war ich nur zum füttern und Katzenklo reinigen dort aber ich habe mir vorgenommen, 4-5 Tage in der Woche auch dort zu schlafen. Ist für die Beiden sicher nicht schön den ganzen Tag allein zu sein und das über einen so langen Zeitraum. Die brauchen ja auch ihre Streicheleinheiten, wenn gleich sie Fremden gegenüber äußerst vorsichtig und ängstlich entgegen treten. Sonntag jedenfalls lies sich keine von Beiden von mir anfassen. Heute allerdings ist Linus (die andere heißt Lucy) etwas aufgetaut und mir um die Beine herumgeschwänzelt. Ich denke wenn ich in der Wohnung schlafe werden sie nach einiger Zeit auch zutraulicher. Hab mal mit dem Handy ein paar Fotos gemacht. Qualität ist recht schlecht aber ich will sie euch dennoch nicht vorenthalten.

lucy
Das ist Lucy. Sie wartet schon ganz ungeduldig darauf, das ich ihr Futter fertig mache 🙂

linus
Das ist Linus. Eindeutig die Entspanntere von Beiden.

futtern
Endlich gibts was zu mampfen!!

linus
linus
linus
Linus war heute dann recht mutig. Ist mir nach dem fressen bis ins Bad gefolgt und wollte dann doch eine erste Streicheleinheit 🙂

Werd die nächsten Tage öfter mal was von unserer gemeinsamen Zeit berichten. Bin schon gespannt, wie sie auf Kimba reagieren. LG JES

15. September 2007

Sorgenfreier Tag

Filed under: Freizeit,Freunde,Gesundheit,Tierisches,Wochenende — Jung Ewig Sucht @ 18:59

Mein Samstag war richtig schön. Die letzten Sorgen um Kimba sind seit heute Morgen verflogen. Er hat endlich wieder normalen Stuhlgang, ist super drauf und hat auch wieder Kraft für ausgedehnte Spaziergänge. Was wir natürlich sofort in Angriff genommen haben. Am Mittag hat mich dann Tanja angerufen und gefragt, ob ich sie zum Mülheimer Flughafen begleiten möchte. Sie wollte ihren Vater besuchen der dort im Aero Club ist und dachte, ich hätte vielleicht Lust ihn mal kennen zu lernen. Ihre Eltern wohnen nicht hier bei uns und somit war das eine gute Gelegenheit. Bin natürlich gern mitgefahren und es war auch super interessant für mich. Er hat mich im gesamten Club rumgeführt, mir sämtliche Maschinen gezeigt und auch einiges über das Fliegen selbst erzählt. Am meisten hat mich gefreut, das er mich eingeladen hat irgendwann in nächster Zeit mal mit ihm zu fliegen. Sowohl im Segelflieger als auch im Motorsportflugzeug. Geil, kann es kaum erwarten. Anschließend haben wir noch auf der Terrasse vor dem Clubheim gesessen, Kaffee getrunken und uns das Fluggeschehen angesehen. Ein richtig schöner Tag war das. Jetzt sind wir zurück bei mir zuhause und machen uns fertig zum Ausgehen. Das Sportstudio in dem ich trainiere feiert heut sein diesjähriges Sommerfest und da wollen wir ein bisschen mitfeiern. Euch allen noch einen tollen Samstagabend. LG JES

14. September 2007

Ich denke Er hats überstanden :-)

Filed under: Allgemein,Gesundheit,Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 09:16

Mann bin ich froh. Kimba gehts heute bedeutend besser und er wirkt auch wieder viel lebhafter. Die Augen sind wieder klar und langsam kehrt sein Spieltrieb zurück. Heute morgen um ca. 5.45 Uhr saß er plötzlich mit seinem Ball in der Schnauze vor meinem Bett als wenn er sagen wollte, steh auf Alter und spiel mit mir, du hast jetzt lang genug gepennt :-). Ich war so happy das ich tatsächlich aufgestanden bin, mich angezogen habe und mit ihm nach draußen auf die nahegelegene Wiese gegangen bin. Erstmals ist er wieder vergnügt rumgehüpft, hat sich in der Wiese gewälzt und sah zufrieden aus. Hat aber wieder nur gepieselt, kein Kot seit vorgestern Nacht. Hab dann noch ne Zeit lang mit ihm gespielt und dann sind wir wieder nach Hause gegangen. Kimba lief schnurrstracks in die Küche und konnte es kaum erwarten, das ich ihm sein Fresschen gab. Ne große Portion Reis mit Huhn und Hüttenkäse. Hab mich dann direkt fertig gemacht, gefrühstückt und Kimba zu meinen Eltern gebracht. Jetzt sitze ich hier auf der Arbeit und muss sagen, mir geht es auch deutlich besser als in den letzten Tagen. Die Sorgen um Kimba und ihn so leiden zu sehen, haben mir schon arg viel zugesetzt. Wünsch Euch allen einen schönen Tag und ein tolles Wochenende. LG JES

13. September 2007

Leider

Filed under: Gesundheit,Tierisches,Trauriges — Jung Ewig Sucht @ 07:04

geht es Kimba nach wie vor nicht gut. Er hatte eine total unruhige Nacht, ständig ein gequältes Brummen von sich gegeben und ich konnte ihm seine Bauchschmerzen förmlich ansehen. Ich war jetzt grad schon mit ihm draußen wobei er nicht wirklich laufen wollte. Er ist quasi nur hinter mir hergeschlichen mit hängendem Kopf. Bin dann auch nur das kurze Stück bis zur Wiese, damit er seine Geschäfte machen konnte, wobei Kimba nur gepieselt hat. Zumindest hat er anschließend endlich mal wieder einen kleinen Happen gefressen. Gestern wollte er ja gar nichts mehr fressen. Habe trotzdem kein gutes Gefühl und mach mir Sorgen. Leider muss ich gleich zur Therapie nach D’dorf was mir jetzt gar nicht in den Kram passt. Werde aber nur das Einzelgespräch machen und die Gruppe ausfallen lassen, damit ich schnell wieder bei Kimba bin und notfalls heute nochmal mit ihm zum Tierarzt gehen kann. Bringe ihn jetzt gleich zu meinen Eltern damit er nicht alleine bleiben muss. Wünsch Euch allen einen angenehmen Tag. LG JES

12. September 2007

Kimba

Filed under: Allgemein,Gesundheit,Tierisches,Trauriges — Jung Ewig Sucht @ 12:00

ist leider schon wieder krank. Seit gestern Abend hat er nur noch Durchfall und muss sich übergeben. Ich war heute Nacht 4x mit ihm draußen weil ich kein Auge zu machen konnte und ihn nur beobachtet habe. So habe ich zumindest rechtzeitig festgestellt, wann er wegen dem Durchfall wieder raus musste. Vorhin war bereits Blut im Stuhl und ich habe ihm angesehen, das er starke Schmerzen hat. Bin dann gleich zu meiner Tierärztin gefahren, die Kimba untersucht hat. Margen-Darm-Virus sagt sie. 2 Spritzen (Antibiotika und etwas gegen das Erbrechen), Zäpfchen gegen die Bauchschmerzen und Tabletten für die Darmflora wurden verabreicht. Wenn in 2 Tagen keine deutliche Besserung eintritt müssen wir erneut hin, um seinen Kot untersuchen zu lassen. Die arme Socke leidet richtig. Kann ihn jetzt nicht alleine lassen und muss die Selbsthilfegruppe heute mal ausfallen lassen. Da geht mein Hund vor. Jetzt grade liegt er völlig erschöpft in seinem Korb und atmet ganz schwer. Er hat sicher starke Bauchkrämpfe. Hoffentlich schlagen die Medikamente schnell an und es geht ihm weder besser.

1. Februar 2007

Kimba ist auf dem Weg der Besserung

Filed under: Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 16:47

Nachdem ich gestern alle zwei Stunden mit Kimba draussen war und auch die Nacht drei mal mit ihm raus musste, habe ich mir heute einen zweiten Tag Urlaub genommen.  Heute sieht es aber so aus, das die Spritze und Medikamente vom Tierarzt wirken. Ich denke, in spätestens 1-2 Tagen ist er wieder fit. Tanja kommt gleich noch auf einen Krankenbesuch vorbei. 🙂 Freut mich ungemein. Werde für uns dann heute Abend einen schönen leichten Salat bereiten.

31. Januar 2007

Nächtliche Putzaktion

Filed under: Tierisches — Jung Ewig Sucht @ 11:43

Bin heute Nacht, es war kurz vor 3 Uhr, durch Kimbas jämmerliches Winseln aufgewacht. Es stank wie die Pest im Schlafzimmer und als ich das Licht anmachte, sah ich den Grund für diesen üblen Geruch. Kimba lag völlig erschöpft und zitternd in seinem Korb, überall im Raum Hundescheiße.  Der Arme hatte Durchfall und es wohl nicht mehr geschafft, mich rechtzeitig zu wecken. Bin sofort raus aus dem Bett ( dabei noch schön in die Scheiße getreten) und so wie ich war in Schlafklamotten, raus mit ihm auf die Wiese. Auf dem Weg nach unten kam es schon wieder aus ihm rausgeschossen, die ganze Treppe voll :-(. Bin dann erstmal 20 Minuten mit ihm über die Wiese um sicher zu gehen, das jetzt auch alles raus war. Zurück im Haus hab ich ihn dann auf seiner Matte im Wohnzimmer Platz machen lassen und mich ans putzen gemacht. Schöne Scheiße, im wahrsten Sinne des Wortes. Mußte mir einen Schaal um die Nase binden, so eklig war dieser Gestank. Bin nur froh, das ich in allen Räumen Laminat habe und die Treppe aus Stein ist. Irgendwann, es war schon nach 5, war ich dann fertig mit der Aktion. Alles wieder sauber aber den Gestank bekomme ich so schnell wohl nicht aus der Hütte. Hab mich danach dann zu Kimba auf die Matte gelegt um ihm ein bißchen Nähe zu geben. Er tat mir richtig leid so elend wie er da lag und ich konnte ihm regelrecht ansehen, das er Schmerzen hatte. Bin irgendwann dann neben ihm eingeschlafen und erst kurz vor 8 Uhr wieder aufgewacht. Gewaschen, angezogen, im Büro angerufen und gesagt das ich einen Tag Urlaub brauche, mit Kimba nochmal auf die Wiese und dann ab zum Tierarzt. Er stellte einen Magen-Darm-Infekt fest und verabreichte erstmal eine Spritze. Zudem muß Kimba einige Tage Antibiotika nehmen und bekommt nur Schonkost.  Der Doc sagte, das Golden Retriever in seinem Alter dafür anfällig seien und ich nun öfter damit rechnen könnte. Bei den ersten Anzeichen soll ich sofort seine Ernährung umstellen und nur noch Reis und Hüttenkäse füttern. Naja, ich bin nur froh das Kimba nichts Schlimmeres hat und hoffe er ist bald wieder fit. Er liegt jetzt hier neben mir im Arbeitszimmer und holt seinen Schlaf nach. Die Nacht hat ihm viel Kraft gekostet.