Heute Nachmittag

treffe ich mich mit Henning und Ulli im Duisburger Innenhafen. Die Beiden haben mich und Stefan, das ist Ulli’s Bruder und sein Trauzeuge zum Essen eingeladen. Der Hochzeitstermin steht wohl jetzt fest für den 01. Juni und wir werden uns über die Organisation und den Ablauf der Feier unterhalten. Hab ihnen am Telefon schon gesagt das ich sehr wahrscheinlich bis Ende Mai in der Therapie bin und nicht weiß, inwieweit ich mich in die Planungen einbringen kann. Das ist für sie überhaupt kein Thema und ich soll mir darüber auch keinen Kopf machen. Wichtiger sei, das ich mein Leben in den Griff bekomme dafür und hätten sie vollstes Verständnis. Die Hauptsache wäre, das ich an ihrem großen Tag dabei sein und mit ihnen gemeinsam feiern kann. Werde für mich aber zusehen, das ich so weit es geht an dem guten gelingen der Feier mitwirken kann.  

Voller Erfolg

Unsere Überraschungsparty für Henning gestern, war wirklich ein voller Erfolg. Er war völlig aus dem Häuschen als wir mit versammelter Mannschaft gegen 20.30 Uhr bei ihm vor der Türe standen und Sturm geläutet haben. Er hat wie erwartet erstmal ein saublödes Gesicht gemacht und etwas die Farbe aus dem Gesicht verloren :-). Den Schock hat er aber schnell verdaut und dann konnte man ihm seine Freude über unsere Überraschung förmlich ansehen. Wurde ein klasse Abend. Unsere Damen haben sich dann gleich in die Küche begeben und aus unseren Mitbringseln erstmal ein leckeres Essen gezaubert, während wir Jungs uns um die Tischdeko und die Getränke kümmerten. Die Zeit verging irgendwie wie im Flug, haben in großer Runde gesessen, viel Blödsinn erzählt und es uns richtig gut gehen lassen. Punkt 24Uhr haben wir Henning ein lautstarkes Geburtstagsständchen geliefert und dann war es endlich soweit. Noch während wir gesungen haben schellte es an der Tür. Ulli machte auf und kam dann mit diesem  als Polizist verkleideten Stripper ins Wohnzimmer zurück. Als Henning ihn sah rutschte ihm ein „Oh scheiße, waren wir zu laut?“ aus dem Hals und wir anderen hatten glaube ich alle Mühe, nicht lauthals loszubrüllen. Ich muß gestehen der Typ sah in seiner Uniform wirklich täuschend echt aus und gab sich völlig souverän. Er erzählte von Nachbarn die sich über den Lärm beschwerten und hielt Henning eine kurze Predigt, der tatsächlich noch immer nicht den Braten gerochen hatte. Dann blickte der Typ zu Ulli, nickte kurz und es ging los. Ulli warf die Musik an, die er wohl vorher von dem Typen erhalten hatte.  Jetzt konnten wir uns aber auch nicht mehr halten vor lachen. Wir schnappten uns Henning und platzierten ihn auf einem Stuhl mitten im Wohnzimmer, während der Stripper seine Show ablieferte. Machte er wirklich klasse, kann ich nicht anders sagen. Er konnte sich super bewegen und hatte einen absolut super trainierten Körper. Die Mädels waren jedenfalls völlig begeistert und gingen total ab, während Henning den Anblick des knackigen Mannes doch sichtlich gelassen auf seinen Stuhl sitzend genoß. Ein super breites Grinsen hatte er im Gesicht. War jedenfalls ne super Sache und für uns alle ne mordsgaudi. Nachdem unser Polizist dann weg war und wir uns eigentlich so langsam auf dem Heimweg machen wollten, kam dann noch Ulli’s großer Auftritt, von dem ja auch wir nichts wußten. Er legte irgendeine Ballade auf, verließ kurz das Wohnzimmer und kam mit einem riesen Strauß rote Rosen und einer kleinen Schmuckdose zurück. Ihr könnt Euch sicher denken was dann kam :-). Ja, er kniete sich vor Henning und machte ihm doch tatsächlich vor uns allen einen Heiratsantrag. Wie im Film sag ich Euch. Irgendwie  haben die Schwulen doch ein Händchen für das Theatralische. Mir persönlich ne Spur zu heftig aber ich habs ja auch nicht so mit der Romantik. Jedenfalls war Henning ziemlich aufgelöst und gab Ulli unter Freudentränen das „JA“. Selbst unsere Mädels waren völlig fertig und heulten ein Ströphchen mit. So einen Abend hab ich nun wirklich noch nicht erlebt. Ganz großes Kino :-). Für die Beiden freue ich mich aber sehr, sind super Typen und absolut tolle Freunde. Was mich dann noch mehr freute war, das Henning mich bei unserer Verabschiedung gebeten hatte, sein Trauzeuge zu sein. Wow, damit hätte ich nicht gerechnet. Mach ich natürlich sehr gern. Geheiratet werden soll wenn möglich im Juni, an ihrem Jahrestag.  Dann drücke ich mal die Daumen das sie ihren Wunschtermin auch bekommen.      

Nachdem ich

den Sonntag bisher mit Formel 1 schauen, Sport machen und Wohnungsputz verbracht habe geht es gleich noch zu Henning und Ulli, unser Homo-Päärchen aus der Clique. Henning wird morgen 33 Jahre alt was aber für ihn, er ist sehr eitel :-),  mal so gar kein Grund zum feiern ist.  Ist uns aber so ziemlich egal. Wird also für Henning ne Überraschungsparty und ich bin schon sehr auf sein blödes Gesicht gespannt, wenn wir gleich mit etwa 10 Leuten und tütenweise Leckereien bei ihm vor der Türe stehen :-). Ulli ist natürlich eingeweiht um sicher zu gehen, das die beiden den Abend nicht anderweitig verplanen. Abgesehen davon mußte er sich ja auch um unser Geschenk kümmern. Wir haben alle zusammen geschmissen und Ulli hat für 24:00 Uhr einen muskulösen, durchtrainierten Stripper engagiert. Laut Ulli ne Granate von Kerl, der dann in Polizeiuniform einlaufen wird. Außerdem hat Ulli noch ne ganz besondere Überraschung, die er uns allen aber nicht verraten wollte. Wird bestimmt für alle ein Mordsspaß heute und für mich eine momentan ganz willkommene Abwechslung. Tanja wird auch mitkommen und freut sich schon riesig auf den Stripper. Ja ne, is klar 🙂