Sieht ja richtig

grausig aus da draußen. Nach den vielen schönen Tagen ist es heute hier bei uns tief grau und der Regen hat eingesetzt. Der Wetterwechsel geht scheinbar auch einher mit dem Stimmungsbarometer der Leute hier im Büro. Diese ist heute schon ziemlich gedämpft und alle sind irgendwie genervt. Weiß aber nicht ob man das jetzt tatsächlich auf das schlechte Wetter beziehen kann, denn zur Zeit ist hier richtig viel zu tun und man spürt schon das der Streßpegel bei jedem von uns durchweg ansteigt. Mein Chef ist schon seit Tagen schlecht drauf was aber mit Sicherheit an seinem gebrochenen Knöchel und dem fehlenden sportlichen Ausgleich liegt.
Was meine Stimmung angeht ist es ein stetes auf und ab. Bin nur froh, das ich mein Ernährungsproblem wieder ein klein wenig in den Griff zu bekommen scheine. Jedenfalls gelingt es mir wieder meistens, meine Mahlzeiten drin zu behalten. Nicht immer aber zumindest fast immer. Allerdings esse ich verhältnismäßig wenig wobei ich aber nicht noch mehr an Gewicht verloren habe.
Heute abend freue ich mich auf das Fußballspiel unserer Nationalmannschaft zudem ich zwei Freunde zu mir eingeladen habe. Werd nach Feierabend nur schnell zum Sport gehen, Getränke kaufen und die Wohnung auf Hochglanz bringen. Bei dem Wetter fällt selbst mir das Putzen nicht schwer 🙂

Heute werde

ich den ganzen Tag über in D’dorf sein. Neben der Einzel- und der Gruppentherapie, besuche ich anschließend am Nachmittag gleich auch noch meine neue SHG. Bin gestern noch von Joachim angerufen worden, der ebenfalls zu meiner Zeit in der Klinik war und fragte, ob ich bereits heute schon dabei sein möchte. Mein Wechsel hat sich wohl schon rum gesprochen und ich freue mich auch darauf, bekannte Gesichter wieder zu treffen.
Unser Kinotrip gestern mit der alten SHG war recht lustig wobei mich der Film nicht ganz überzeugen konnte. War dennoch ein schöner Abend und wir hatten ne Menge Spaß. Wünsche euch allen einen angenehmen Tag. LG JES

Wieder zu tief ins Glas geschaut

und prompt die Quittung erhalten. Ein Sonntag den ich auf dem Sofa verbracht habe und nur zu den Gassigängen die Sonne und frische Luft genießen konnte. Jetzt reicht es mir aber für die nächsten Wochen mit dem Alkohol und den Feiern. Dennoch war die Party gestern klasse, wenngleich die Location für die Masse an Leuten definitiv zu klein war. Hätte nicht gedacht das soviele Mitglieder des Clubs zur Party kommen. In den letzten Jahren waren es jedenfalls deutlich weniger. Es herrschte eine tolle Stimmung und gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden. Tanja und ich haben gegen halb 5 heut Morgen die Segel gestrichen, sind mit dem Taxi zu mir und dann nur noch tot ins Bett gefallen. Wie üblich gings mir nach dem vielen Alkohol heut wieder sehr bescheiden aber ich kanns ja nicht lassen :-). Werd jetzt gleich nochmal mit Kimba an die Luft und dann war es das für mich mit dem Sonntag. Wünsch Euch einen guten Start in die neue Woche. LG JES

Ankunft – Fußball-Camp

Kurze Zwischeninfo: Hier gibt es einen Internetanschluss in der Jugendherberge der von allen genutzt werden kann sofern er den mal nicht belegt ist. Wir sind gut angekommen. Die Zimmer sind wie damals in der Schule wenn du auf Schulfreizeit gefahren bist. Irgendwie voll das Retroerlebnis :-). Gestern Abend gegen 18 Uhr gab es den „Stundenplan“ und die Zuordnungen in Altersgruppen… Gilt für Samstag und Sonntag Vormittag. Sonntag Nachmittag dürfen die Väter und Kinder machen was sie möchten. Sehr Interessant finde ich, das dem Stundenplan verschiedenste Lehr- bzw. Spaßeinheiten entnommen werden können. Es gibt Zirkeltraining, Lauftrining, Elfertraining, Spiele und sogar Torwandschießen. Also mehr, morgen Abend oder Montag. Genießt das Wochenende. Ich werde es in jedem Fall.

Übermütig

Ich spiele ja jetzt jeden Samstag von 10-12 Uhr in dem Altherrendoppel meines Vaters mit, wo jetzt altersbedingt vorwiegend der Spaß und nicht die Leistung im Vordergrund steht. Und Spaß bereitet mir persönlich Tennis immer, wobei auch die verbale Kommunikation auf dem Platz äußerst witzig ist. Jetzt ist allerdings mein Vater mit seinen 67 Lenzen (nach mir der Jüngste der Truppe) immer noch fest in dem Glauben, er sei ein junger Hecht und spielt äußerst ehrgeizig. Sein übereifer wurde dann heute mal wieder bestraft. Er hat sich auf die Nase gelegt und sich den Arm gebrochen. Übrigens zum dritten mal in 1,5 Jahren. Jedesmal beim Tennis. Ich habe ihn dann ins Krankenhaus gefahren und dort wurde ein Dreifachbruch des linken Armes diagnostiziert. Ziemlich mies gelaunt mit starken Schmerzen und fettem Gips brachte ich ihn anschließend nach Hause. Schätze das wird für meine Mutter jetzt wieder eine sehr anstrengende Zeit denn seitdem er Rentner ist, geht er 4x die Woche zum Tennis und verbringt viel Zeit im Club. Zuhause fällt ihm die Decke auf den Kopf und er braucht die Bewegung, sonst wird er ziemlich unentspannt. Naja, das kenne ich von mir selbst ja auch sehr gut. Ich hoffe er läßt es in Zukunft etwas ruhiger angehen, wie seine Tenniskollegen es ja auch machen.
Ansonsten war ich noch 2 Stunden im Sportstudio und bin anschließend mit Kimba ab ins Grüne. Ein schöner Abend steht mir auch noch bevor denn Tanja rief mich am Nachmittag an und kommt gleich mit 3 Filmen vorbei. Da freue ich mich sehr drauf. Bevor der erste Film eingelegt wird werden wir noch gemeinsam etwas leckeres kochen und ich bin sicher, das wir einen richtig schönen Abend verleben werden. Wünsche Euch noch einen tollen Samstagabend. LG JES

Volles Programm

Heute habe ich mal wieder richtig volles Programm. Sehr schön. Gleich erst mal 2 Stunden Sport machen. Danach zur Arbeit und dann von da aus wieder zur Selbsthilfegruppe. Dazwischen ein bischen bloggen :-), wenn die Zeit es zulässt.

Trotz allem freu ich mich immer wieder wenn ich Tage habe, an denen ich wirklich viel zu erledigen habe. Irgendwie kommt einem das hier und jetzt dann nicht so sinnlos vor, als wenn man den ganzen Tag zu Hause sitzt und nicht weiß was man mit sich anfangen soll. Das Gefühl die Zeit die man für sich hat, nicht richtig zu nutzen gefällt mir ganz und gar nicht. Eines ist wirklich so, wir haben nur das eine Leben! Dieses sollten wir genießen wenn wir können. Freitag Abend treffe ich den Liebeskasper um mal wieder was trinken zu gehen. Freu mich drauf.

Umzug kommt auch in großen Schritten näher. Wenn alles klappt, kann ich ab dem 16.08. schon beginnen meine Sachen nach und nach rüber zu bringen. Fänd ich super. Habe ich noch mehr Zeit mich wirklich nach meinen Wünschen einzurichten ohne zu hetzen. Bis bald.

Neuer Tag neues Glück?

Bin heute ab 14 Uhr wieder im Büro. Habe zwar schon wieder ein komisches Bauchgefühl, werde aber schauen das ich probiere den Tag auf der Arbeit bestmöglichst zu meistern. Muss ja nicht so laufen wie amn Montag. Zudem habe ich heute Abend auch wieder Selbsthilfegruppe. Werde da das Problem auch einfach mal ansprechen und schauen was die Anderen so dazu sagen können.

Aus der Kirmes wurde gestern Abend nichts weil es hier geregnet hat wie aus Eimern. Heute morgen sieht das Wetter auch nicht besser aus. Trotz allem werden wie 100 %ig später am Abend ne kleine Runde über die Kirmes gehen. Einfach mal schauen. Ich merke aber auch das ich ein wenig Ruhe und Ablenkung benötige. So wie es ausschaut kann ich schon 2 Wochen vorher in die neue Wohnung. Habe also genug Zeit zum streichen und zum umziehen. Wenigstens hat das funktioniert 🙂

Es ärgert mich auch, das ich seit Tagen keine Zeit gefunden habe ins Fitnessstudio zu gehen. Werde das ab morgen auf jeden Fall ändern und wieder fest in den tagesplan integrieren. Bis dann…