Sieht ja richtig

grausig aus da draußen. Nach den vielen schönen Tagen ist es heute hier bei uns tief grau und der Regen hat eingesetzt. Der Wetterwechsel geht scheinbar auch einher mit dem Stimmungsbarometer der Leute hier im Büro. Diese ist heute schon ziemlich gedämpft und alle sind irgendwie genervt. Weiß aber nicht ob man das jetzt tatsächlich auf das schlechte Wetter beziehen kann, denn zur Zeit ist hier richtig viel zu tun und man spürt schon das der Streßpegel bei jedem von uns durchweg ansteigt. Mein Chef ist schon seit Tagen schlecht drauf was aber mit Sicherheit an seinem gebrochenen Knöchel und dem fehlenden sportlichen Ausgleich liegt.
Was meine Stimmung angeht ist es ein stetes auf und ab. Bin nur froh, das ich mein Ernährungsproblem wieder ein klein wenig in den Griff zu bekommen scheine. Jedenfalls gelingt es mir wieder meistens, meine Mahlzeiten drin zu behalten. Nicht immer aber zumindest fast immer. Allerdings esse ich verhältnismäßig wenig wobei ich aber nicht noch mehr an Gewicht verloren habe.
Heute abend freue ich mich auf das Fußballspiel unserer Nationalmannschaft zudem ich zwei Freunde zu mir eingeladen habe. Werd nach Feierabend nur schnell zum Sport gehen, Getränke kaufen und die Wohnung auf Hochglanz bringen. Bei dem Wetter fällt selbst mir das Putzen nicht schwer 🙂

Heute Morgen

humpelte mein Chef leicht angesäuert mit einem Gipsbein ins Büro. Wir haben alle sehr überrascht geschaut und wollten wissen was passiert sei. Er sagte aber nur, „Jetzt nicht“, ging in sein Büro und schloss auch gleich die Türe hinter sich. Oh oh, da ist aber einer ganz mies gelaunt dacht ich nur. Logischerweise gingen unter uns Mitarbeitern dann die Spekulationen los was er denn hat und unsere Neugierde war schon recht groß. Jetzt musste ich eben aufgrund einer Unterschrift in sein Büro, prüfte kurz seine Stimmungslage und entschloss mich dann dazu, ihn nochmals auf sein Gipsbein hin an zu sprechen. Bevor er mich dann doch einweihte sagte er folgende Worte: “ Wenn du lachst, schmeiße ich dich raus. Wenn du irgendwem hier in der Firma davon erzählst, schmeiße ich dich raus, erzählst du davon einem Kunden, verklage ich dich auf Preisgabe von Betriebsinterna.“ Ich konnte mir mein Schmunzeln jetzt schon nicht verkneifen und wusste, ihm muss irgendwas Blödes passiert sein.
Er hat sich tatsächlich am Sonntag beim Golf spielen den Knöchel gebrochen. Noch bevor er mir sagen konnte wie es passierte, konnte ich mir einen dummen Spruch nicht verkneifen. Ich sagte nur das Golf ja auch ein extrem gefährlicher Sport sei, der auf der einen Seite einen extrem austrainierten Körper erfordert und auf der anderen Seite in seinem hohen Alter von Anfang 40 nur noch mit Vorsicht ausgeübt werden sollte. Jetzt musste mein Chef selber lachen und erzählte dann, wie blöd die Sache tatsächlich abgelaufen ist. Er war mit zwei Geschäftspartnern golfen und hatte grade am letzten Grün eingelocht. Dann holte er den Ball aus dem Loch, wollte auf seine zwei Mitspieler zu gehen um sich zu bedanken und dabei muss er mit dem rechten Fuss so unglücklich auf dieses Loch getreten sein, das der Fuß umknickte und er wie ein nasser Sack auf die Wiese fiel. Die Anderen haben ihn dann zum Auto gebracht und ihn sofort ins Krankenhaus gefahren. Diagnose: Knöchelbruch. Da ich weiß, das mein Chef nicht nur Golf spielt sondern auch Tennis und Joggen geht weiß ich, wie sehr ihn dieses Handycap jetzt annervt. Naja, dumm gelaufen.

Bin grad erst

zur Tür rein gekommen. Mein Chef feiert heute seinen Geburtstag und hat unsere Abteilung nach Feierabend ganz spontan zum Bowling eingeladen. Wer Zeit hatte ging mit und so waren wir insgesamt mit acht Leutchen auf der Bahn. Fand das wirklich klasse von ihm und niemand von uns hatte damit gerechnet. Er ist zur Zeit aber auch sehr gut gelaunt, da die Geschäfte ganz prima laufen und das Jahr insgesamt bis jetzt auch sehr erfolgreich war. Es war eine richtig lustige und unverkrampfte Stimmung. Alle hatten richtig viel Spaß und es wurde viel gelacht. Schön was zu essen und trinken gab es natürlich auch. War wirklich ne tolle Idee von ihm und sowas trägt zur allgemein guten Stimmung im Büro sicherlich auch bei. War jetzt grade noch mit Kimba laufen und werde mich noch ein Stündchen vor den Fernseher hocken. Bis morgen, JES

Angenehmer Wochenstart

Es ist völlig ruhig hier im Büro. Telefon klingelt nur selten, keine dringenden Arbeiten zu erledigen und die halbe Belegschaft ist auf einem Seminar. Da mir das WE noch in den Knochen steckt kommt mir diese Ruhe hier sehr gelegen :-). Was liegt heut noch so an? Am Nachmittag gehe ich 2 Stunden in der Halle Tennis spielen und anschließend noch schnell für ein Stündchen ins Fitneßstudio. Außerdem muss ich mich heut mal dran setzen und der lieben Versatel eine deftige Beschwerde schreiben. Mittlerweile habe ich jetzt die dritte Rechnung erhalten, in der sie mir die Gebühr für eine 6000er Leitung berechnen, wobei ich lediglich eine 2000er erhalte. Auf E-Mails und telefonische Reklamation reagieren die jedenfalls nicht. Jetzt muss ich mir mal etwas anderes einfallen lassen und wende mich direkt schriftlich an die Geschäftsführung. Per Post als Einschreibe/Rückschein Sendung. Sollte da auch wieder nichts bei rumkommen, bleibt mir nur noch der Gang zum Anwalt. Naja, kommt meine Rechtsschutzversicherung auch mal zum Tragen. Ganz soweit ist es aber noch nicht. Wünsche allen einen guten Wochenstart. LG JES

Ich hab so gut

wie überhaupt nicht schlafen können nach dem Erlebnis von gestern und werd auch diese Angst nicht los, das jetzt wieder alles von vorne beginnt. Natürlich ist mir bewusst das es immer mal wieder Rückschläge geben wird. Das theoretische Wissen davon ist die eine Sache, wenn sie dann eintritt, heftig und ohne Vorwarnung, ist das eine ganz andere Sache. Naja, es nützt ja nichts. Ich muss da irgendwie durch. Fange heute um 10 Uhr an zu arbeiten und bin gespannt, wie der Tag verläuft. Allein der Gedanke ans Büro und die Arbeit lösen schon wieder diese Stiche in der Brust und Kurzatmigkeit bei mir aus. Und das, obwohl nicht das geringste passiert ist. Schon heftig was allein deine eigenen Gedanken, selbst wenn sie unbewusst ablaufen, für starke, körperliche Reaktionen auslösen können. Die Macht der Gedanken!! Also dann, wünsche Euch einen schönen Tag. Bis bald, JES

Ich weiß nicht warum

aber heute hatte ich im Büro das erste Mal seit dem ich raus bin aus der Klinik mal wieder eine richtig heftige Panikattacke. Kann mir einfach nicht erklären wieso das jetzt passiert ist. Es ging um Arbeiten die ich schon x-mal gemacht habe und plötzlich ging es wieder los. Schweißausbrüche, Herzstiche, Taubheitsgefühle in Armen und Beinen. Das Gefühl von Atemnot, Angstgefühle und eine völlige Blockade im Kopf. Scheiße!! Nichts ging mehr, saß wie abwesend am Schreibtisch und war für Minuten nicht ansprechbar. Wie aus dem Nichts war sie da, ohne Vorwarnung. Mein Chef schnappte mich dann nach einiger Zeit und ging mit mir nach draußen an die frische Luft. Es hat fast eine Stunde gedauert bis ich wieder einigermaßen runter kam. Verdammt wie soll das nur weiter gehen mit mir. Was, wenn das jetzt wieder richtig los geht? Lange wird das auch der beste Chef nicht mitmachen können. Er gelassen und beruhigend reagiert aber besorgt ist er trotzdem. Dabei war ich heute morgen noch so gut und fröhlich drauf nach meinem schönen Wochenende. Es ist so zum kotzen das ich es ganz offensichtlich einfach nicht schaffe davon los zu kommen. Das Erlebnis von heute zieht mich schon wieder deutlich spürbar nach unten und bereitet mir große Angst.

Nachdem

ich gestern aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses und Schlafentzug fast den ganzen Tag out of order war, gehts mir heute wieder recht gut. Obwohl die erste komplette Nacht in der neuen Wohnung für mich noch sehr ungewohnt und unruhig war. Denke aber das ist völlig normal und wird sich geben. Im Büro läuft es zur Zeit auch recht ordentlich, um es vorsichtig auszudrücken. Vielleicht versuche ich in ein – zwei Wochen mal die Stundenzahl zu erhöhen um zu sehen, wie ich dann klar komme. Druck diesbezüglich wird mir aber keiner gemacht. Nur das finanzielle könnte ausschlaggebend für meine Entscheidung sein. Ich verdiene logischerweise durch die geringe Stundenzahl deutlich weniger Geld und muß jeden Monat auf Erspartes zurück greifen. Noch brennt es nicht aber irgendwann neigt dieser Puffer auch mal dem Ende zu.
Glücklicherweise habe ich mir für die neue Wohnung nicht allzu viel Neues anschaffen müssen. Denke die muß auch nicht von Beginn an perfekt eingerichtet sein. Hier kann ich nach und nach immer mal wieder was dazu kaufen. Allerdings brauchte ich noch Lampen für die Küche, das Wohn- und das Schlafzimmer, welche ich mir eben recht günstig gekauft habe. Werd mich jetzt mal mal mit meinen 2 linken Händen ans Werk machen. Euch allen einen schönen Wochenbeginn. LG JES

Wochenstart

Irgendwie graut es mir immer vor dem Montag und somit dem Wochenstart. Oftmals bin ich nach dem Wochenende so gerädert, das ich nochmals 1-2 Tage Frei bräuchte. Heute wieder arbeiten. 14 Uhr geht es los. Heute mache ich mal wieder lieber die Nachmittagsschicht. Freitag kann ich ja nochmals Vormittags los ziehen 🙂 Eigentlich sollte ich hier auch langsam eine bestimmte Ruhe mit mir bringen. Läuft ja wirklich besser als gedacht. Nach der Arbeit wieder zu Ulli und Henning um die letzten Feinheiten der Hochzeit fertig zu stellen oder zu entscheiden.

Mein Wochenende war trotz allem besser und lustiger als ich Freitags noch dachte. In Mülheim war am Samstag die Ü30 Party. Also sind wir da mit 4 Leuten insgesamt hingegangen. Alle um die 30-40 Jahre alt. Was mir und meiner Angst oder besser meinen Bedenken super entgegen kam, es war diesmal nicht wirklich voll in dem Club. Ich hatte genug Platz um mich einfach mal aus der Menschenmasse zurück zu ziehen und aus dem Hintergrund zu beobachten. Der Alkohol tat sein übriges dazu 🙂 Erst haben wir alle Bier getrunken und irgendwann brachte einer ne Runde Longdrinks mit. Diese Runde haben wir dann natürlich erweitern müssen. Gegen 3 Uhr war ich dann recht angeheitert und doch zufrieden zu Hause und war froh in mein Bett zu gleiten.

Sonntag habe ich mir die Formel1 angeschaut und Wimbeldon. Schön anzusehen wenn man nicht von der Couch hoch will 🙂

Einen schönen Wochenbeginn für alle.

Wochenende

Ich freue mich auf dieses Wochenende sehr. Einerseits ist wieder Formel 1, andererseits werde ich morgen probieren über meinen Schatten zu springen und mit zwei Freunden probieren in einen Club zu gehen um zu feiern. Bisher habe ich ja das in den letzten Jahren umgangen wenn ich konnte weil sich Platzängste breit machten. Trotz allem sind die beiden gute Freunde die morgen mit mir gehen. Sofern ich also wirklich nach ner halben Stunde nicht mehr kann, wird mir niemand böse sein das ich gehe.

Heute war ich schon am Morgen im Büro. Habe gedacht ich probiere mal die Stresszeit im Büro mitzunehmen um zu gucken wie ich mich dabei fühle. Lief zumindest besser als ich selber dachte. War zwar stressig im Sinne von viel Kleinkram in kurzer zeit abgearbeitet aber trotz allem auch mal die anderen Kollegen gesehen die oftmals schon weg sind wenn ich komme. Alles in allem gut verlaufen. Mache mir trotz allem Gedanken dazu ob das auch in Zukunft so positiv verläuft. Man wird sehen.

Gestern Abend mit Tanaja im Centro gewesen. Habe voll schöne neue Pumaschuhe gefunden. Wobei ich nach solchen Käufen immer schlechtes Gewissen habe ob ich zu viel ausgegeben habe.

Neuer Tag neues Glück?

Bin heute ab 14 Uhr wieder im Büro. Habe zwar schon wieder ein komisches Bauchgefühl, werde aber schauen das ich probiere den Tag auf der Arbeit bestmöglichst zu meistern. Muss ja nicht so laufen wie amn Montag. Zudem habe ich heute Abend auch wieder Selbsthilfegruppe. Werde da das Problem auch einfach mal ansprechen und schauen was die Anderen so dazu sagen können.

Aus der Kirmes wurde gestern Abend nichts weil es hier geregnet hat wie aus Eimern. Heute morgen sieht das Wetter auch nicht besser aus. Trotz allem werden wie 100 %ig später am Abend ne kleine Runde über die Kirmes gehen. Einfach mal schauen. Ich merke aber auch das ich ein wenig Ruhe und Ablenkung benötige. So wie es ausschaut kann ich schon 2 Wochen vorher in die neue Wohnung. Habe also genug Zeit zum streichen und zum umziehen. Wenigstens hat das funktioniert 🙂

Es ärgert mich auch, das ich seit Tagen keine Zeit gefunden habe ins Fitnessstudio zu gehen. Werde das ab morgen auf jeden Fall ändern und wieder fest in den tagesplan integrieren. Bis dann…