Zuviel über die Stränge geschlagen

Die Waage im Studio hielt mir dann heute das vor Augen, was ich bereits während meines Urlaubs an der Ostsee schwer befürchtet hatte. Ganze 3 Kilo hab ich in der Woche zugenommen :-(. So schön die Tage auch waren aber das momentan sehr miese Körpergefühl strapaziert grade heftig meinen Launepegel. Habs mir da einfach zu gut gehen lassen. Klar, wir sind jeden Tag viele Stunden spaziert aber ansonsten hab ich mich sportlich nicht betätigt. Stattdessen war ich mit meinen Eltern jeden Tag irgendwo Kuchen oder Eis essen und abends spät wurde dann im Restaurant noch kräftig zugeschlagen. Vorspeise, Hauptgang und anschließend natürlich noch einen lecker Dessert. Normalerweise mache ich Zuhause soetwas äußerst selten und bin seit meiner Bullemie-Zeit auch jemand, der seine Nahrungsaufnahme extrem kontrolliert. Aber an der Ostsee wollte ich mich von diesem Zwang nicht beherrschen lassen und versuchen, die Zeit mit meinen Eltern zu genießen. Dazu gehört eben auch das viele und gute Essen, was für meine Eltern sehr wichtig ist und für sie pure Lebensqualität bedeutet. Und da sie seit Jahren jedes Jahr dort Urlaub machen, haben sie mir dann eben alle ihre lieblings Cafe’s und Restaurant’s zeigen wollen :-). Super lecker war es ja auch, muß ich zugeben. Wenn gleich ich das Essen nicht wirklich lange genießen kann. Das schlechte Gewissen kommt verdammt schnell. Hoffe ich bin jetzt daheim wieder etwas disziplinierter und nehme die Kilos zügig wieder ab.

Shit, kann ich jetzt nicht gebrauchen

Als ich vorhin von der Therapie gekommen bin habe ich gleich eine Maschine Wäsche angeschmissen. Derweil ist meine Schwester schon mal mit Kimba raus zum laufen. Während ich schön entspannt vorm Fernseher sitze und Fußball schaue, kommen die Beiden zurück und ich höre meine Schwester im Flur schreien: „Was ist den hier passiert? Der Flur steht unter Wasser.“ Ich spring auf, renn in den Flur und seh die Bescherung. „Scheiße, die Waschmaschine“. Im Badezimmer sah es logischerweise noch viel schlimmer aus. Hab sofort die Maschine ausgeschaltet, Aufnehmer und Eimer gegriffen und gewischt was das Zeug hält. Könnte kotzen. Zum Glück ist der Badezimmerboden gefliest und im Flur liegt Laminat. Mittlerweile haben wir alles wieder trocken gelegt aber die scheiß Waschmaschine ist wohl hin. Das Wasser muss irgendwo unten raus geschossen sein, wo genau weiß ich nicht. War irgendwie alles nass. So ein Käse, das brauch ich jetzt mal gar nicht. Der Einzige der Spaß hatte war Kimba. Der hüpfte lustig im Wasser umher :-(. Gut, irgendwann haben meine Schwester und ich dann auch lachen müssen als wir auf den Knien rutschend die Aufnehmer schwangen und der Hund ständig um uns herum sprang. Er dachte wohl tatsächlich das wär ein neues Spiel :-). Naja, da die Waschmaschine bestimmt ihre 10 Jahre auf den Buckel hat, werd ich mir wohl oder übel eine Neue zulegen müssen. Ich hasse so ungeplante Anschaffungen die mal so gar nicht in den Finanzplan passen.

Angenehmer Wochenstart

Es ist völlig ruhig hier im Büro. Telefon klingelt nur selten, keine dringenden Arbeiten zu erledigen und die halbe Belegschaft ist auf einem Seminar. Da mir das WE noch in den Knochen steckt kommt mir diese Ruhe hier sehr gelegen :-). Was liegt heut noch so an? Am Nachmittag gehe ich 2 Stunden in der Halle Tennis spielen und anschließend noch schnell für ein Stündchen ins Fitneßstudio. Außerdem muss ich mich heut mal dran setzen und der lieben Versatel eine deftige Beschwerde schreiben. Mittlerweile habe ich jetzt die dritte Rechnung erhalten, in der sie mir die Gebühr für eine 6000er Leitung berechnen, wobei ich lediglich eine 2000er erhalte. Auf E-Mails und telefonische Reklamation reagieren die jedenfalls nicht. Jetzt muss ich mir mal etwas anderes einfallen lassen und wende mich direkt schriftlich an die Geschäftsführung. Per Post als Einschreibe/Rückschein Sendung. Sollte da auch wieder nichts bei rumkommen, bleibt mir nur noch der Gang zum Anwalt. Naja, kommt meine Rechtsschutzversicherung auch mal zum Tragen. Ganz soweit ist es aber noch nicht. Wünsche allen einen guten Wochenstart. LG JES

C’est la vie

Grad schnell von der Arbeit nach Hause gedüst. Hatte es ja eilig. Leider zu eilig denn ich bin prompt in eine Radarfalle getappt. Schätze mal ich hatte knapp über 100 drauf und 80 waren erlaubt. Naja, ist zwar ärgerlich aber ist ja meine Schuld. Laß mich mal überraschen was dabei rumkommt. Wir starten jetzt gen Fußballcamp nach Wiehl. Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende. Falls ich von dort die Möglichkeit habe online zu gehen melde ich mich, ansonsten sag ich mal bis Montag. LG JES

Ärger mit dem neuen Telefon/Internet Anbieter

Ich habe ja kürzlich meinen Anbieter für Telefon und Internet gewechselt und war auch sehr froh, das nach meinem Umzug die Leitung gleich stand. Allerdings kamen von den zugesagten 6 Mbit nur 3,4 bei mir an, was ich sofort per E-Mail reklamiert habe. Ohne eine Antwort darauf zu bekommen stelle ich dann gestern fest, das man meinen Tarif von DSL6000 auf DSL2000 umgestellt hat. Eine telefonische Rückfrage bei der Kundenhotline brachte mir dann die Aussage, ich hätte dies doch schriftlich so beantragt. Etwas angesäuert bestand ich darauf mir diesen schriftlichen Antrag doch einmal per E-Mail zukommen zu lassen, was logischerweise nicht gehen konnte, denn er existiert ja gar nicht. Der Kundenbetreuer selber druckste nur herum und konnte mir für die Umstellung meines Tarifes dann auch keinen plausiblen Grund nennen. Um aus dieser Situation heraus zu kommen verband er mich mit der Technik, die letztlich die Umstellung durchgeführt haben. Hier erfuhr ich dann, das sie mir lediglich mit DSL2000 eine sichere und standfeste Leitung anbieten könnten und gemäß ihren Geschäftsbedingungen, die Umstellung meines Tarifes veranlasst haben. Das ich diesbezüglich schriftlich nicht informiert wurde, bedauerte der Techniker und tat dies mit einem Versehen ab. Ist ja klasse. Mein Grund zum Wechseln war der, das mir dieser Anbieter eine schnelle 6000er Leitung zusicherte und aufgrund einer Vorprüfung meinen Auftrag auch annahm. Jetzt, wo der Vertrag unter Dach und Fach ist rudern sie zurück und können mir nur ein drittel der zugesicherten Leistung bieten. Was sag ich, es sind real sogar noch weniger denn von den 2 Mbit kommen nur 1,1 Mbit hier an. Zu allem Ärger bekomme ich dann heute noch die erste Abrechnung in der sie „selbstverständlich“ den teureren 6000er Tarif berechnen. Grrrrr. Mir schwillt der Kamm! Werd meinen Unmut über das Geschäftsgebaren jetzt mal schriftlich festhalten und an die Geschäftsführung schicken. Die brauchen nicht glauben das ich für eine Leistung bezahle, die mir der Verein nicht zur Verfügung stellt. Hab aber auch keine Lust mich wieder mit der kostenpflichtigen Hotline auseinander zu setzen um da letztenendes eh nichts erreichen zu können. Weiß auch nicht ob ich aufgrund dessen aus dem Vertrag rauskommen könnte bzw. ob mir überhaupt damit geholfen wäre. Dann würde ich sicher ein paar Wochen ohne Telefon und Internet da stehen. Ätzend

Handybilder von Norddeich

Ich wollte noch ein paar Bilder nachreichen, die ich auf meinem Kurztrip mit dem Handy gemacht habe. Ich Trottel hab die Digitalkamera natürlich auf dem Küchentisch liegen lassen. Also sorry für die nicht so gute Qualität der Bilder die ich hoffentlich morgen hinterlegt bekomme. Irgendwie ist die Pixelgröße oder das Format falsch. Werde erst einmal nen Freund fragen müssen, wie ich das anpasse. Oder habt Ihr einen Tip? Mache jetzt schon 2 Stunden an den Bildern rum und komme nicht weiter. dachte eigentlich ich komme mehr zum bloggen. Bis morgen!

Hab noch keine Info..

bezüglich des Problems an meinem Auto. Grad hat die Werkstatt angerufen und mir mitgeteilt, das sie noch keine Zeit hatten es sich anzuschauen. Wird heute aber in jedem Fall noch gemacht. Mein Vater ist bereits auf dem Weg zu mir um mich nach Neuss zu bringen da um 14Uhr Dienstbeginn ist. Dann bin ich ja mal gespannt ob das mit meinem Auto heute noch etwas wird. Abholen wird wohl zeitlich nicht zu schaffen sein aber zumindest würd ich gern erfahren was am Auto ist. Wünsch Euch noch einen angenehmen Tag und genießt die Sonne. Morgen soll es wieder schlechter werden 🙁

Auto defekt

Schöner Mist, musste mich heute vom ADAC abschleppen lassen. Tanja und ich waren an der Sechs-Seen-Platte in Duisburg und als wir heim fahren wollten, tat sich nichts mehr an meinem Mazda. Ein Starten war nicht möglich. Die komplette Elektronik funktionierte nicht. Mir blieb leider nichts anderes übrig als die Gelben Engel zu rufen. Der gute Mann konnte uns vor Ort aber auch nicht weiter helfen und vermutet, das es irgendein Problem mit der Wegfahrsperre ist. Wir haben uns dann von ihm zu meinem Mazda Händler bringen lassen und da steht er nun auf dem Hof. Mit dem Taxi gings dann weiter nach Hause :-(. Morgen muss ich zum Glück erst um 14 Uhr im Büro sein. Werde also gleich morgen früh mit dem Bike zum Händler und ihm die Sache schildern. Gut das ich noch innerhalb der Garantiezeit bin aber verärgert bin ich dennoch. Trübt das ansonsten super schöne Wochenende ein wenig. Ich hoffe aber, das die das Problem kurzfristig gelöst bekommen und ich mein Auto rechtzeitig morgen wiederbekomme. Zur Not werde ich aber von meinem Vater ins Büro nach Neuss gebracht. Um die Laune wieder ein bissl nach oben zu bringen, gehe ich gleich noch mit ein paar Freunden in den Biergarten. Werd um 19 Uhr abgeholt. Das wiederum ist jetzt der Vorteil ohne Auto zu sein. Ich kann das eine oder andere Bierchen mehr trinken :-). Einen schönen Sonntagabend euch allen.

Aller Anfang ist schwer!

Nachdem mein Wechsel zum neuen Internet/Telefonanbieter schon nicht reibungslos verlief, gabs dann gestern gleich die erste Störrung und ich kam den ganzen Tag über nicht ins Netz. Grrrr. Naja, telefonisch gemeldet und heute läufts wieder. Keine Ahnung was war.
Ich hab mich Dienstag fast ausschließlich damit beschäftigt meinen bevorstehenden Umzug vorzubereiten. Was sich in den Jahren da an Zeug angesammelt hat ist schon der Wahnsinn :-). Jäger und Sammler kann ich nur sagen. Soviel unnützes Zeug was kein Mensch mehr braucht oder Klamotten die längst nicht mehr passen…! Bin ganz offensichtlich ein Mensch, der sich nur schwer von Dingen trennen kann. Das hat aber jetzt ein Ende. Bis zum Umzug sind es ja noch ein paar Tage und bis dahin werde ich die Müllabfuhr und den Sperrmüll reichlich beschäftigen :-).
Am Abend habe ich dann meinen Chef und die engsten Kollegen wegen meines Geburtstages und auch als Dankeschön für Ihre Unterstützung zum Essen eingeladen. War ein geselliger Abend an dem viel gelacht wurde. Im Büro läuft es zur Zeit ganz ok. Bin noch immer in der Eingliederungsphase und hab auch weiterhin mit den aufkommenden Panikattacken zu kämpfen. Aber die Unterstützung ist toll und ich arbeite weiter an mir. Eine Erhöhung der Stundenzahl ist für mich aber derzeit noch nicht möglich, was aber auf Seiten meines Chefs noch gar nicht zur Debatte steht.
Nachher gehts dann für mich wieder nach Düsseldorf zur Selbsthilfegruppe. Wünsche Euch allen einen sonnigen und angenehmen Tag. LG J-E-S

Unentschieden

Nebem einem schönen PKW besitze ich seit Jahren ein Motorrad. Schöne Geländemaschine. Diese ist nun seit fast einem Jahr kaputt. Ich überlege die ganze Zeit, ob ich die dieses oder nächstes Wochenende mal wieder fertig machen soll oder ob ich diese lieber verkaufe. Einerseits liebe ich das fahren mit Maschine andererseits komme ich zur Zeit nicht wirklichd azu mich um die Reparatur zu kümmern. Muss mal schauen wie ich das mache.

Heute Nachmittag wieder Therapietermin bei meinem neuen Arzt. Ich muss gestehen, das ist der erste männliche Psychodoc den ich freiweillig ausprobiere. Bisher war ich immer nur bei Frauen. Ob diese Veränderung jetzt etwas bringt wird man auch erst in ein paar Wochen/Monaten sehen. Heute ist wieder ein Tag an dem ich gerne auf der Couch liegen würde. Gestern war zwar schön und abwechslungsreich, die Selbsthilfegruppe empfand ich gestern aber als recht anstengend. Soviele Info´s auf einen Schlag ist manchmal nicht zu verarbeiten. Kennt ihr das Gefühl, plötzlich zu zu machen und nichts mehr aufnehmen zu können? Ätzend sage ich euch.

Liebe Grüße an alle J-E-S